…jagt ihn endlich fort… den depperten Terroristenfan…. kotz kotz…

Peng, da outet sich der Berufskommunist als genau das, was er ist. Unglaublich.

..

do guck na:

Der innenpolitische Sprecher AfD-Bundestagsfraktion, Gottfried Curio, forderte Steinmeier zum Rücktritt auf.

Steinmeiers ja bekannte linksextremistische Vorliebe

hat mit dieser Verharmlosung einer politischen Mörderin eine Grenze endgültig überschritten“, kritisierte Curio am Freitag. Die Glückwünsche offenbarten „noch einmal eine Steigerungsstufe“. (ls)

Peng, da outet sich der Berufskommunist als genau das, was er ist. Unglaublich. Es ist ja möglich, daß einige Leute in seinem Umfeld gar nicht so genau oder überhaupt nicht wissen, wer und was Gudrun Ensslin war und diese Terroristin deswegen in den Heiligenstatus heben. Aber er, Walter der Spalter, weiß es ganz genau, das ist seine Altersriege. Und wenn er anfängt, auf diese Weise stickum die Geschichte zu klittern, dann gehört ihm der Weg zum Ausgang gezeigt.

..

Wie Fritz aus Fritzlar richtig schreibt, vertuschen die „Leitmedien“ unseres Landes solche Skandale, damit die entsprechenden Personen in den Augen normaler Menschen nicht beschädigt werden. So habe ich auch jetzt bei Tagesschau und Heute vergeblich nach einem Bericht gesucht. Aber wenn einer von der AfD verbal mal danebengreift, gibt es Hetze auf allen Kanälen.

Der Bundespräsident Steinmeier hätte schon vor Jahren zurücktreten müssen. Dieser Mann hat sich doch selbst mehrfach entwürdigt, etwa indem er sich hetzerisch und hasserfüllt präsentierte mit der Aussage zu sogenannten Hetzjagden in Chemnitz, die es nie gegeben hat.

Dieser Präsident kann nicht frei denken, ist durch seine ideologischen politischen Klammern zu linken Auffassungen gefesselt und eignet sich wohl kaum zum Amt, in das er erneut gewählt wurde von Leuten, die nur links ticken können.

Wenn ich in diesem Zusammenhang das Wort „Fehler“ höre, dann denke ich an den Satz des franz. Staatsmanns Charles- Maurice de Talleyrand:

C’est plus qu’un crime, c’est une faute.
Das ist mehr als ein Verbrechen, das ist ein Fehler.