Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Internetkauf endet als 20 000 € Verlustgeschäft

Eine Frau aus dem Raum Biberach ist dieser Tage Betrügern auf den Leim gegangen. Die 32-jährige wollte ein Auto kaufen und stieß auf einer bekannten Internetplattform auf ein verlockendes Angebot eines im Ausland ansässigen Anbieters.

Nach mehreren Email-Kontakten entschied sie sich zum Kauf. Der ausgehandelte Kaufpreis in Höhe von 20 000 Euro wurde von der Frau über einen üblichen Treuhandservice transferiert. Nachdem das Fahrzeug nicht fristgerecht geliefert wurde, versuchte die Frau Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen, was nicht gelang. Mit Hilfe ihrer Bank versuchte sie die Zahlung rückgängig zu machen, dies war jedoch nicht möglich.

Die Polizei mahnt zur Vorsicht bei Online-Fahrzeugkäufen, insbesondere wenn als Standort andere Staaten genannt sind oder hohe Anzahlungen gefordert werden.