Internetbetrügereien, 13000 Euro eingebüßt!

LANDKREIS – Auf falsche Versprechungen im Internet ist ein Mann aus dem
Landkreis Biberach hereingefallen. Der 50-Jährige hatte auf diese Art
Kontakt zu einer angeblich aus China stammenden Frau geknüpft. Das
Ganze entwickelte sich aus Mannessicht hoffnungsvoll und man kam überein,
die Fernbeziehung durch ein persönliches Kennenlernen zu vertiefen. Die
Frau erklärte sich zu der weiten Reise bereit, allerdings mussten zuvor
etliche bürokratische und sonstige Hürden genommen werden. All das war
mit Geld verbunden und letzten Endes hatte der Mann rund 13000 Euro
überwiesen, ohne dass es zu einer persönlichen Begegnung gekommen
wäre. Nachdem er sich der Polizei anvertraut hatte, sind Ermittlungen wegen
Betruges angelaufen. Vermutet wird, dass hinter der Trickserei eine professionelle
Bande steckt.

und so sieht es aus wenn eine e-mail unbekannter weise kommt: Betrug bereits vorprogrammiert. Ab in den Papierkorb!

Grüße

Ich bin Herr Peter Wong Tung Shun, ich arbeite mit Hang Seng Bank, HONG KONG.and Ich habe einen geschäftlichen Vorschlag für Sie. Unser Kunde spät machte ein Festgeldkonto Höhe von US $ 20.500.000m aber nicht etwaige nächsten Angehörigen in einer seiner Schreibarbeit, ich möchte Sie als Ausländer, als der Empfänger dieser Gelder stehen, um aus meinem Bank übertragen werden zu einem Offshore-Konto mit Ihrer Hilfe, wenn bereit. Nach dem erfolgreichen Transfer sind wir im Verhältnis von 30% für Sie und 70% für mich zu teilen. Alles was ich brauche von Ihnen ist Ihre Bereitschaft, Vertrauenswürdigkeit und Engagement, wenn Interesse sende ich Ihnen die volle Angaben zur Transaktion nach Eingang Ihrer Antwort. Du kannst mich auf meiner privaten E-Mail-Kontakt: (peter_wongsh@yahoo.cn) und senden Sie die folgenden Informationen für die Dokumentation dazu.

(1) Vollständige Namen (2) aktuelle Wohnadresse (3) Private Telefonnummer,

Ich freue mich von Ihnen zu hören

Mit freundlichen Grüßen

Herr Peter Wong Tung Shun

Kommentare sind geschlossen.