In NRW geht es Autofahrern freundlicher – das musste ja so kommen mit dem Gedanken der Abzocke..

Ravensburg  pölizei1Kontrollen Tuning World

Anlässlich der am Wochenende in Friedrichshafen stattgefundenen Messe „Tuning World“ wurden am Sonntag in der Zeit von 09.00 Uhr bis 18.00 Uhr auf der B 30 sowohl am Ausbaueende Süd und als auch am Ausbauende Nord (Baindt) Geschwindigkeits- und Tuningkontrollen durchgeführt. Unter insgesamt 81 Beanstandungen müssen sieben Fahrzeugführer mit Fahrverboten rechnen. Spitzenreiter waren hier drei Pkw-Fahrer, die die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h mit einer Geschwindigkeit von 164 km/h, 160 km/h und 156 km/h überschritten. An vier Fahrzeugen wurden technische Veränderungen bemängelt.

 

In anderen Bundesländern wird auf Sicherheit mehr wert gelegt durch Prävention.  Das ist wesentlich Autofahrer freundlicher – warum nicht auch in Baden-Württemberg. Ich meine die in NRW sind ja auch nicht dümmer als die Schwaben- oder?

Lesen sie mal wie das in NRW geht mit dem Radar und der Vorbeugenden Sicherheit auf den Strassen. Jede Woche Jahr für Jahr die Ankündigung wo geblitzt wird – das ist Bürger freundlich und macht Sinn. Heute schon aktuell:

 .
.
.
 pölizei1

noch Worte, oder fällt ihnen zu soviel Offenheit dazu nichts mehr ein. Die Polizei in NRW kann doch nicht so dumm sein und ihre Autofahrer davor warnen. Einen Sinn wird es haben sonst wäre das über Jahre so nicht möglich. Das Wort Abzocke fällt mir hierbei am wenigsten ein dazu.

Kommentare sind geschlossen.