Höhere Bußgelder für Radfahrer ab 1. April

Kein Aprilscherz: Ab dem 1. April erhöhen sich einige Bußgelder. Die Neuregelung betreffen vor allem Fahrradfahrer, aber auch Autofahrer müssen bei Verstößen tiefer in die Tasche greifen.

Die Erhöhung um fünf bis zehn Euro betrifft laut ADAC Radverkehrsverstöße den Verwarnungsgeldbereich, also bis maximal 35 Euro. Wer ab April beispielsweise einen gekennzeichneten Radweg nicht benutzt, muss dann statt mit 15 mit 20 Euro Bußgeld rechnen. Im Punktebereich ist keine Erhöhung vorgesehen.

Wer als Radfahrer eine rote Ampel missachtet, muss mit mindestens 45 Euro Geldbuße und einem Punkt in Flensburg rechnen. Doch nicht nur Radler müssen tiefer in die Tasche greifen, auch Falschparkern etwa auf Radwegen drohen jeweils fünf Euro mehr.

Diese Maßnahmen sollen das Verkehrssicherheitsprogramm unterstützen und die Sicherheit im Radverkehr verbessern. Um die Verkehrsmoral der Radfahrer auf ein höheres Niveau zu bringen, mahnt der ADAC an, vermehrt die Radler zu kontrollieren.

Dem pflichtet auch der ACE bei. Das „Entdeckungs- und Ahndungsrisiko ist aufgrund einer sehr begrenzten polizeilichen Überwachungsintensität denkbar gering. Rüpelhafte Radler müssen deshalb nicht besonders fürchten, dass ihnen die Polizei demnächst in die Speichen greift“, sagte ein ACE-Sprecher in Stuttgart

weiter lesen: http://web.de/magazine/auto/verkehr-service/17284390-hoehere-bussgelder-radfahrer-1-april.html#.A1000145

2 Responses to Höhere Bußgelder für Radfahrer ab 1. April

  1. Urgestein sagt:

    Muss Peter Münch jetzt zahlen!

  2. Casy sagt:

    klar Urgestein!
    Aber nicht wegen dem nicht vorhandenen Radweg, den der Stadt/Wuhrstr. gut zu Gesicht stehen würde,…….. sondern
    a) ohne Sturzhelm unterwegs
    b) eindeutig Einhändig unterwegs (wo ist die linke Hand??)
    c) gem. entgegenkommendem Fahrzeug mit Licht, fährt er in Dämmerung ohne Beleuchtung,
    d) als Radfahrer bitte ganz rechts fahren
    e) bei der Entfernung zur Kreuzung müsste er auch einen Arm (ersatzweise Fuß?)dazu benutzen , darzulegen, in welche Richtung er fahren will.
    Ergo: Es ist ihm dringendst !!…. anzuraten (zu seiner eigenen Sicherheit und auch wegen eines Unfalls, den Aufstieg in die Landesliga nicht zu verpassen, (ich drück ihm von hier aus zum Erfolg alle Daumen!)….mit den Erstklässlern nochmals die Fahradprüfung zu machen!!