Hier ist einer unserer fleißigsten der Stadt

saeettele

So sehen ihn täglich viele Bürger in der Stadt. Unterwegs in Sachen Schönheit und Sauberkeit. Ob es schneit oder stürmt. Keine Strasse die er nicht penibel sauber hält. Keine Ecke, kein Gräschen ist ihm zuviel. Was er am Boden liegen sieht wird aufgehoben und ordentlich entsorgt. Also liebe Mitbürger. Achtet in unserer Stadt einfach auf mehr Sauberkeit, ok.Ja richtig, ein nette Hallo tut jedem gut- auch dir

14 Antworten auf Hier ist einer unserer fleißigsten der Stadt

  1. Toni sagt:

    Vielen Dank.Heinz? Das war für mich bis jezt der beste Beitrag.Der Herr Sättele hat es verdient.Schöne Fotos.Danke Heinz,dass Du diesem Mann ein bisschen Zeit gegönnt hast. Gruss Toni

  2. Paul sagt:

    Nicht nur auf mehr Sauberkeit,sondern viel mehr auf unseren HERMANN SÄTTELE,der freut sich über ein Hallo Hermann,und wie gehts.Das ist für diesen Mann Anerkennung. Es grüsst euer Paul

  3. Elfi sagt:

    auch Ich bin froh,dass Heinz so wunderbare Bilder von Herrn Sättele eingestellt hat.
    So sieht man Ihn und kennt Ihn.Grosses Danke

  4. Rose sagt:

    hallo heinz dein beitrag über herr sättele ist super.endlich schreibt mal
    jemand über den fleißigsten stadt.arbeiter den wir haben. als auszeichnung
    wäre eine flasche sekt angebracht.

  5. Anonymous sagt:

    Den Herrn Münch könnte man mal loben! Was der Mann nicht alles für SVB und Buchau tut. Scheut keine Mühe und zieht den SVB aus jedem Tief. Und im Gegensatz zum Magino ist er obendrein noch ein super Lehrer!

  6. Anonymous sagt:

    Stimmt, Herr Münch ist echt ein hervorragender Lehrer.
    Er wär sicher ein guter Mann im Gemeinderat.
    Auf keinem Fall sollte ein Magino wieder reinkommen.
    Eine erste Abfuhr bekamm er ja schon. Tat weh oder?

  7. Gaby sagt:

    Ein ganz großes Lob an unseren Herrmann. Er ist den ganzen Tag, möglichst unauffällig, in unserer Stadt unterwegs.
    Manchmal kann er einem auch leid tun, wenn er mal wieder den Park bei der Post aufräumt und sich mit Leuten rumschlagen muß, die ihn nur schikanieren. Denen hätte ich schon lange den Besen und die Schaufel aufs Hirn geschlagen. Aber, der Herrmann kehrt denen noch den Dreck vor den Füßen weg. Alle Achtung vor soviel Selbstbeherrschung.

  8. heinz weiss sagt:

    Das kann und darf aber nicht wahr sein was hier zu lesen ist:
    dass unser Herrmann im Park beim Zügle auch noch belästigt wird wenn er dort sauber macht.. Hallo Gaby, ruf mich sofort an wenn du das nochmals siehst. Dann können die Brüder mal erleben wie ich mit dem Besen umgehe, sofern Hermann mir den mal ausborgt, sonst eben ohne was natürlich härter ist. Als Buchau Bürger ist das eine Selbstverständlichkeit für mich hier schlagkräftig für Sauberkeit zu sorgen, so wahr ich Heinz heiße.
    Ein Foto vom Ort des Geschehens ist Ehrensache.

  9. Ich sagt:

    Ja,ja…der Postpark. Ist eigentlich echt ein schöner Park, welcher leider durch bestimmte Leute doch sehr oft verschmutzt wird. Es gab schon etliche Nächte, an denen man Probleme hatte zu schlafen, da es doch wieder sehr laut durch diese Vodka trinkenden Mitbürger war. Am nächsten Tag kann man natürlich ganz genau sehen, was diese so gesoffen und gegessen hatten. Immer wieder viele leere Flaschen und Pizzaschachteln lagen in der Gegend rum.
    Da verstehe ich die Herren vom Rathaus dann nicht, da sie wissen wer dies fast immer war…denen hätte ich nen Arschtritt verpasst und zugeschaut wie sie ihren Dreck selber aufräumen müssen, anstatt Herrn Sättele noch blöd anzumachen!

  10. Anonymus sagt:

    Wegschauen ist Tradition hier, nur so behält Mann und Frau eine weise Weste. Könnte genügend davon hier reinschreiben. Warten wirs mal ab.

  11. Anonymous sagt:

    Heinz? Auch das ist Dein Job hier,dass Du diese Missstände im Postpark aufgreifst,und vor allem unseren Herr Sättele schüzt.

  12. Anonymous sagt:

    der hermann

  13. Anonymous sagt:

    Hab gestern Abend, Freitag um 20:20 Uhr den Mann noch bei der Arbeit im Züglespark gesichtet. Einfach unglaublich.

  14. Rosi sagt:

    Ein großes Lob, Dank und Anerkennung für Herrn Sättele, der jeden Tag mit neuem Elan und großem Fleiß wieder die Sauberkeit und Ordnung in unserem „Zügles-Park“ etc. herstellt.
    Es ist traurig, daß Herr Sättele sich noch dumm-dreist angreifen lassen muß für seine Tätigkeit.
    Er hätte für seinen Fleiß und Geduld eine Prämie verdient und den Verursachern sollte meiner Meinung nach kräftig auf die Füße getreten werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.