Herrlishöfen/Warthausen hat den teuersten Plakatständer weltweit

so sieht der vorbeifahrende Autofahrer die hundsalten vergammelten Werbeplakate direkt an der Straße von Warthausen nach Herrlishöfen weiter in Richtung Ulm.

und so sieht es der Autofahrer der vom Ortsausgang Herrlishöfen nach Warthausen fährt – vor den Bahnübergang.

und so wenn man sich etwas Zeit nimmt…

wenn es nicht zum heulen wäre könnte es als verfrühter Aprilscherz durchgehen, ist es aber nicht. Das hier ist harte Landratsamtsangestelltenarbeit im Bereich von wilden plakatieren mit behördlicher Genehmigung. So einfach geht das heute…lach.

in wie fern die Schilder rechtmäßig hier eingesetzt sind , oder gar dem Veranstalter entwendet wurden muss noch geklärt werden. Dass es sich hier um eine Umweltverschmutzung im kleine Stil handelt, direkt oder indirekt  vom Landratsamt geduldet ist eine andere Sache, mir jedenfalls gefällt so ein Müllhaufen  nicht. Alleine die Vorstellung dass der Radargehilfe jedes mal diese alten Plakate mit schleppt und irgend wo täglich mit Kabelbändern neu aufbaut setzt mich in verzücken und staunen zu gleich.Abends jedenfalls sind sie wieder weg…lach. Nun ja das älteste ist von 2008, spätestens bei der angesagten Adventsparty sollte dem einen oder anderen ein Licht aufgehen. Das hier wird keinem Ortsvorsteher gefallen so ein alter Schrott zur Begrüßung am Ortseingang…. alles für ein schönes Oberschwaben..hm..

Keine gute Idee, wenn das alle machen ist der Landkreis zugemüllt. Wo der sich doch so ins Zeug setzt,  neuerdings Wälder und Flure von unnötigen Holzbeigen per Beschluss säubern lässt. Trotzdem habe ich noch Hoffnung dass der gesunde Menschenverstand den 1. April überzeugt…lach und der Fahrer seinen Müll ordnungsgemäß auf der Deponie entsorgt. Löblich finde ich dass er die alten Plakate einsammelt, wozu hat er sonst so einen schönen Transporter, Platz gibt es darin genügend. Wir werden es ja sehen…hm

5 Antworten auf Herrlishöfen/Warthausen hat den teuersten Plakatständer weltweit

  1. hawa sagt:

    also wer noch alte werbetafeln zuhause hat kann sie am landratsamt abgeben.offensichtlich können die so etwas noch gut gebrauchen und zu geld machen :))

  2. svbbau sagt:

    Respekt – ich finde die Idee genial und witzig!
    UNd nicht zuletzt: Wer das richtige Tempo hat, hat nichts zu befuerchten…

  3. INFO sagt:

    Ist das der neue Veranstaltungskalender vom Landratsamt?

    Die hätten auch für aktuelle Themen und Veranstaltungen Werbung machen können.

  4. messfehler sagt:

    Auf dem letzten Foto ist das Durchfahrtsmessgerät zu sehen das mindestens 2 Meter höher als die Fahrbahn aufgebaut ist oben am Hang. So sind Messfehler garantiert. Kann nur jedem raten das Messergebnis zu prüfen per gutem Anwalt.

    • Kappler sagt:

      Ganz einfach, das ist eine Sonderradarfalle für die Sprinterfahrer, weil die die entsprechende Höhe haben und deshalb gerne den Bock auch umschmeißen können und es auch tun. Die in der Verkehrsüberwachung sind eben besonders helle…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.