Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Heinz Weiss kandidiert für den Stadtrat in Bad Buchau am 7. Juni 2009

Heinz Weiss Gemeinderat

Jetzt dürfen alle Bürger unserer  Stadt mitreden, nutzen sie ihre Wahlberechtigung und sagen sie bei der nächsten Gemeinderatswahl was sie denken, fühlen, wünschen, wollen, und erwarten von einem Gemeinderat. Ehrlichkeit, Gerechtigkeit und für „Ernst“ genommen zu werden keine Arroganz und Überheblichkeit, einfach ein Buchauer sein mit dem ruhigen Gewissen: Mein gewählter Kandidat kämpft für mich. In der Gemeinde und auf dem Rathaus! Und einer der auf der Straße auch noch Grüß Gott sagen kann zu seinen Bürgern. Als Gemeinderatsmitglied muss ich mich konstant für die Belange der Bürger von Bad Buchau einsetzen. Unstrittige Manipulationen und Ungereimtheiten ausmerzen,  harte Worte,  aber dringend notwendig -einfach knallhart durchziehen .

Wollen Sie mich unterstützen, wollen sie dass ihre Wünsche auf dem Rathaus ernst genommen werden…ja…wollen sie als Bürger von Bad Buchau mit reden können…ja… dann mal los…ich bin bereit für unsere Stadt mich einzusetzen, durchsetzen und überzeugen, gegen den Strom zu schreien und gegen einzelne Schlafmützen zu agieren…soll es ja geben…lach. ….sie haben es in der Hand….nicht ich, für mich ändert sich nichts wenn es nicht klappt, dann ist wie zuvor evtl. noch lascher… aber… ihre Wünsche und Anträge gehen unter… immer öfters…leider…

Wer mich kennt weis dass ich keine Berührungsängste kenne….egal wer sich da wichtig macht….. wer sich vor mir profilieren will…  muss absolut überzeugen… lassen sie sich überraschen… wir sind die Buchauer, wir sind die Bürger- und nicht ein paar Wichtigtuer- womöglich mit Staats -Gehalt und der Lizenz zum Aussitzen der Themen …ok… mal sehn was wird…  als eingetragenes CDU- Mitglied denke ich schon dass sich mit hartem Einsatz vieles verändern lässt…

yes we can…

mfg:

heinz weiss

…gemeinsam sind wir stark…alles zum Wohle „unserer“ Stadt Bad Buchau.

16 Antworten auf „Heinz Weiss kandidiert für den Stadtrat in Bad Buchau am 7. Juni 2009“

Das musste ja kommen, gut so. Einer der Tacheles redet ohne Maulkorb. Davon gibt es einfach zu wenig, mit Maulkorb zu viele.

@ wähler : hast du völlig recht stimm dir zu. nur ich würde heinz noch mehr bevorzugen wenn er Parteilos wäre. Denn mein Vertrauen in CDU CSU SPD FDP Grüne ist völlig dahin geschmettert

Glückwunsch mit einer Träne im Auge! Wenn ein Stadtrat eine Firma wäre mit Herrn Weiss als Chef, der seine Mitarbeiter auswählt, könnte dieser Enthusiasmus mit dem Engagement riesige Früchte tragen. !!
Nur: dieses Plenum ist wie ein Achter ohne Steuermann, wo jeder in eine andere Richtung rudert. Diese Erkenntnis zermürbt auch gestandene Männer.

Dass die Stadt Bad Buchau Herrn Weiss am Herzen liegt, steht wohl außer Frage. Was mich eher beschäftigt ist: wird dieses Forum – im Falle seines Einzugs in den Gemeinderat – zum Ausplaudern von Sitzungsinterna benutzt?
Auch wenn es der naive Bürger manchmal gern so hätte und es auch so von unbelehrbaren Zeitgenossen hin und wieder eingetrichtert bekommt, gilt: Nicht alle Dinge, die im Gemeinderat besprochen werden, gehen jeden Bürger was an.

Zu den „Wählern“ (1 und 2) sei gesagt, dass sie die „große“ Politik nicht mit Kommunalpolitik – ohne die Selbe abqualifizieren zu wollen – verwechseln dürfen. Im Buchauer Stadtrat sitzen Buchauer Bürger, die so sind wie jeder von uns Buchauern ein bißchen ist: eitel, manche Hören sich selbst gerne beim Sprechen zu, manchmal streitet man und meistens passts ganz gut. Hier von „Maulkorb“ oder „Achter ohne Steuermann“ zu reden ist einfach, naja, doof.

Auch von Vertrauen (oder Mangel an Vetrauen) in eine Partei wie CDU, SPD usw. zu reden, im Kontext des Buchauer Stadtrates, ist zwar irgendwie süß aber hört sich dennoch nicht sehr intelligent an.

Falls Herr Weiss bereit ist, die nötige Integrität aufzubringen, dann wünsche ich Ihm alles Gute im Gemeinderat (falls es gewählt wird).

Hallo Herr Kritiker, sie schreiben am 1. 2. – 16.55 h
– wird dieses Forum – im Falle seines Einzugs in den Gemeinderat – zum Ausplaudern von Sitzungsinterna benutzt?

Schon mal was von einer Vereidigung gehört, wenn ja, so erübrigt sich die Frage.
Eine Sachliche Information über den Ablauf öffentlicher Stadtratssitzungen ist hingegen nicht verboten, eher gewünscht, zumal sich die Schwäbische Zeitung mager mit Informationen über Buchau darstellt in letzter Zeit. Bestimmt möchten die Bürger erfahren welcher Gemeinderat sich zu Wort meldet, welchen Sinn oder Unsinn er von sich gibt oder gar nur seine Anwesenheit durch sinnloses herumsitzen bekundet. Sind sie etwa in jeder öffentlichen Sitzung anwesend, oder beziehen sie ihre Informationen schon etwas früher, intern? Hoffe nicht.

Hallo Herr Weiss!

Treten Sie auf einer eigenen Liste an oder auf den Listen der CDU bzw. FWV?

Wenn Sie auf einer eigenen Liste antreten, empfiehlt es sich, dass die Liste mit möglichst vielen weiteren Kandidaten antritt. Beim baden-württembergischen Kommunalwahlrecht spielt es nicht nur eine Rolle, wieviele Stimmen ein Kandidat erhält, sondern auch, wieviele Stimmen auf die Liste entfallen.

Hallo zu :ich halt!!

Wenn keiner sich aufstellen lässt wäre es schlimm, also darf hier jeder mitspielen. Wie du schon sagtest: nur gute Kandidaten.
Ob dem so ist zeigt sich erst beim Einsatz als Stadtrat – und nicht vorher beim „Schönschwätzen nach der Sonntagsmesse“, gelle. Gut sind sie alle aber es geht eben auch besser.

Zum Thema löschen im http://www.amfedersee.de was für Heinz Weiss nicht genehm ist, gibt es hier nicht !!!
Gelöscht wird nur was nicht zum Thema passt, ansonsten kommt hier fast alles…auch ich nehme mich nicht aus, selbst wenn ich beleidigt werde. Beispiele gibt es hier aus den letzten Jahren genügend….Finde ich trotzdem gut…animiert es doch dafür viele Befürworter…Demokratie eben..lach…

Ein Bürger aus Bad Buchau

Hallo Heinz Weiss,

Es ist mutig, aber zu begrüßen, dass Du im Stadtrat politische Verantwortung übernehmen wilst.
Um die Chanse zu bewahren, gewählt zu werden, befolge meinen gutgemeinten Tip:
Befasse Dich einmal mit dem D’Homdt-Wahlverfahren (Verhältniswahl), dann kommst Du zu nachfolgenden Erkenntnissen:
Obwohl Du CDU-Mitglied bist, lasse Dich nicht auf derer Liste aufstellen. Das geht schief, Du landest weit hinten. Anders herum, wenn Du auf der Liste stehst, liegt die CDU weit hinten.
Erstelle eine eigene Liste, dann stehst Du an erster Stelle und bist sehr wahrscheinlich im Stadtrat (Eigenheit des D’hondt-System). Suche Mitkandidaten (max. 14), um viele Stimmen zu sammeln. Passe aber auf, dass keiner davon beliebter ist als Du, sonst macht ein anderer das Rennen. Und hier liegt eigentlich das Problem, Leute zu finden, die im Beliebtheitsgrad unter Dir stehen. Aber wer sucht, der findet (vielleicht).
Viel Glück!

Bürger aus Buchau:
Das hast du gut formuliert und nett geschrieben. hmmm…
D’Homdt-Wahlverfahren kenne ich, jedoch die Suche nach weiteren 14 Kandidaten für eine eigene Liste ist eher aussichtslos. Somit ist das Kriterium praktisch nicht zu füllen. Ohne Zweifel gibt es genügend beliebte Buchauer, die machen nicht mit um weiterhin beliebt zu sein. Das sagt doch schon alles. Beliebtheit alleine genügt meiner Meinung nach nicht für die Lösung aller Aufgaben die es zu meistern gilt.
Aber keine Sorge, eine erfolgreiche Stadtratswahl gibt es auf jeden Fall. Mit sicherlich beliebten Bürgern, wie halt immer – kennt doch jeder schon.
Der unbequemste Stadtrat dankt ab, dazu aber später noch mehr.

Mal ganz ehrlich: In den letzten 15 Jahren hat das politische Interesse der Bürger sehr nachgelassen. Viele, die nicht bereit sind sich für ein Amt zu bewerben, gehen nicht einmal zur Wahl! Das wird die Wahlbeteiligung wieder zeigen.( Und dies trifft sehr stark auf die 20- 40jährigen zu!!!! )
Die Bürger, die kommunalpolitische Verantwortung mittragen wollen, sind meiner Ansicht nach nur zu bewundern! Da geht es nicht um Beliebtheit, nein.
Es geht um Mitverantwortung und Kontrolle der Stadtverwaltung. Ein OB ohne Stadtrat hätte Narrenfreiheit ! Wo bliebe die Demokratie? Zum Wohle aller Bürger brauchts ein paar Mutige, in die Zukunft denkende Männer ohne Maulkorb! So einer ist Heinz Weiss. Vielleicht finden sich noch ein paar weitere- wir werden ja sehen- die den politisch Uninteressierten zeigen, was man bewegen kann.
Glückwunsch zu diesem verantwortungsvollen Schritt!

@ ein bürger aus buchau

Ich hoffe, dass du dich auch aufstellen lässt, und den eigenen Tipp befolgst.
Viel Glück!

Es gibt in Buchau aus den letzten Jahren genügend gestrandete Stadträte. Deren Missgunst gehört nicht hier her. Wer antritt ist immer willkommen, bietet er doch seine Mitarbeit für die Stadt an. Beliebte Dummschwätzer sind das letzte was hier gebraucht wird. Herr Weiß kann auch nicht mehr vorab tun wie 13 weitere Mitstreiter, sich anbieten und erst dann wird sich zeigen was er drauf hat. Also meine Damen und Herren wer bietet mehr?

zum Kommentar 3. Feb. 17.24 Uhr.
Stellen sie sich bitte mit auf die von ihnen vorgeschlagene Liste für Herrn Weiss, so hat er seinen ersten Punkt gewonnen und bleibt an der Spitze. Vielen Dank für ihren mutigen Einsatz.

Also ich finde es mal gut, dass jemand wie Heinz Weiß für den Gemeinderat kandidiert. Es wird mal Zeit, dass denen da oben mal jemand sagt wo der Hammer hängt. Grins.
Hierzu mal ein Lob !!!!!!!!!!!!
Ich finde amfedersee super und es wird genau über das gesprochen, was anderswo unter den Tisch gekehrt wird !!!!!!!!
Heinz, mach weiter so !!!!!

Kommentare sind geschlossen.