Heimweg 19-Jährige in S11 nach Bergisch Gladbach von vier Männern sexuell belästigt

Als die junge Frau nach Hilfe schrie

(

Bergisch Gladbach –

Eine 19-jährige Frau aus Bergisch Gladbach ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden in der Straßenbahnlinie 11 von mehreren Männern massiv belästigt worden.

Wie die Polizei berichtet, war die junge Frau gegen 5.50 Uhr auf dem Heimweg von Köln nach Bergisch Gladbach, als sich vier junge Männer im Zug neben sie setzen und versuchten, mit ihr ins Gespräch zu kommen. Als die Frau die Versuche ignorierte, wurde einer der Männer übergriffig und streichelte ihr Bein und ihr Gesicht. Die 19-Jährige wechselte daraufhin den Platz. Da die Gruppe ihr folgte, stieg die Frau aus Angst nicht wie geplant in Duckterath aus, sondern fuhr weiter bis zur belebteren Haltestelle in Bergisch Gladbach. Als sie dort ausstieg, wurde sie weiter verfolgt und belästigt, die Männer fassten ihr unter anderem ans Gesäß.

Passanten konnten Gruppe verscheuchen

Als die junge Frau nach Hilfe schrie, konnten Passanten die Gruppe verscheuchen. Die alarmierten Beamten trafen die Männer zum Teil an, diese wiesen die Schuld von sich. Bei den Männern handelt es sich laut Polizei um Zuwanderer aus Eritrea. Alle waren dunkelhäutig und sprachen schlechtes Deutsch. Einer der Männer trug eine graue Jogginghose und hatte einen Regenschirm bei sich.

https://amp.ksta.de/region/rhein-berg-oberberg/bergisch-gladbach/heimweg-19-jaehrige-in-s11-nach-bergisch-gladbach-von-vier-maennern-sexuell-belaestigt-36178808

Kommentare sind geschlossen.