Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Handy zu hause lassen, wenn sie nur 15 km weg sind.. so verarschen wir die Politkaperle…

Do guck na: denke schon auch dass der Grad der Blödheit überschritten wird. Sorry Herr Kasperle… gib erst mal 25 % von deinem überhöhten Gehalt ab wie jeder Corona-Bürger das auch erleidet.

Handy bleibt zu hause auf den Sessel – Maske auf und raus in die frische Luft…

Handy nein – Maske ja.. o.k… und alles klar.

Schwätzer haben Hochsaison… klar er trainiert bestimmt schon für die Büttenrede…ahhaah

Uwe Brandl (CSU) fordert Auswertung von Handy-Daten (Bild Brandl: Pressefoto Bayerischer Gemeinde Tag/ Shutterstock.com/Von Tero Vesalainen)
Uwe Brandl (CSU) fordert Auswertung von Handy-Daten

Bayern – Uwe Brandl, Präsident des Bayerischen Gemeindetags, will offenbar dem Corona-Hardcore-Warrior Söder noch übertreffen.

Weil er den ab Montag geltenden 15-Kilometer-Bewegungsradius-Coronaterror für schwer kontrollierbar hält, will er, dass Bewegungsprofile der Bürger aus ihren Handys ausgelesen werden. Im BR-Kommentarbereich wie auch auf Brandls Facebookseite scheint man langsam kapiert zu haben, wohin die „Corona-Reise“ geht.

Corona-Terror: Uwe Brandl, Präsident des Bayerischen Gemeindetages, fordert Auswertung von Handy-Daten

sei schlauer als die Politkasperle erlauben.. Maske auf und alleine davon.. ja klar : Maske muss sein…Handy nicht und abhören geht nicht..

.

do guck na:

Wie kleine Himmler und Goebbels führen sich die auf, wenn man denen die vorher niemand beachtete, nur ein klein bischen Macht gibt. Groteskere Corona-Verordnungen jägen die nächste, nur um im „Niemandsland“ wahrgenommen zu werden und dann sich zu feiern!
„Seht, dass hab ich gemacht!“

Die Aussage eines Überlebenden der NS-Zeit, sagt es da deutlich:
„Es waren doch nicht Hitler, Goebbels oder Göring, die die Menschen tyranisierten oder töteten.
Es waren der Schuster, der Beamte, der Tischler, der Nachbar.
Man gab ihnen eine Uniform oder ein Abzeichen und sie waren die Herrenrasse!“