Grüner Habeck: fand ich stets zum kotzen …

Wenn schon ein „grüner“ Landesminister keine Skrupel hat, sein Amt für parteipolitisch motivierte Boykottdrohungen zu missbrauchen, kann man sich ausrechnen, was diesem Land bevorsteht, sollten die „Grünen“ auch im Bund mitregieren. Die „Grünen“ liefern selbst die besten Argumente, warum eine Regierungsbeteiligung dieser antidemokratischen Partei verhindert werden muss.

.

.

Die Plakate sind doch völlig berechtigt!,verbieten was nicht passt, ist doch deren Einstellung.
Wenn Baerbock rumtönt die EU müsse sich auf Millonen von Afghanen vorbereiten dann ist doch klar wohin die Reise mit den Grünen geht!
Also, die Plakate sagen genau das richtige.

.

.do guck na: grüner Rotz im Alltag….

wenn Kasperle Kanzler werden wollen – dann darf (oder muss) man auch wieder Waffen zur Selbstverteidiung tragen…