Grünedreck bevorzugen vermutlich Verbrechernamen…. Stalin – Lenin Ho chi Minh…

man könnte auch ein paar Nutten nehmen… habt ja genug davon… Kein Problem, wir benennen überall Straßen und Plätze nach Mädchen und Frauen, die von Ausländern ermordet worden sind.

Zu viele Männernamen: Grüne hadern mit Jan-Fedder-Promenade

Hamburg. Die Hamburger Grünen haben Bedenken gegen die Benennung einer Promenade nach dem verstorbenen Schauspieler Jan Fedder geäußert. Dadurch würde das Ungleichgewicht zwischen nach Männern und Frauen benannten Plätzen weiter zu Ungunsten der Frauen verschoben. Plätze sollen nur noch nach Frauen, inter, trans* und non-binary Personen benannt werden. Weiterlesen auf jungefreiheit.de

do guck na:

So lange diese grünrot gesinnten bis schwarzgelb getarnten Genossen in Hamburg, wie überall im Lande, noch an der Macht sind und regieren geht es weiter gesellschaftlich, kulturell und wirtschaftlich extrem bergab. Das einzige was kontinuierlich wächst ist die Islamisierung auf der Strasse, personell in den Ämtern, Behörden und Gewerkschaften bis in die Länder -und Bundes-Politik !

Bei solchen Meldungen geht mir immer nur eines durch den Kopf: Wir brauchen unbedingt eine Notzeit, die lange dauert und die nur diejenigen überstehen, die aus eigener Kraft überleben können, sprich sich selbst ernähren können. Auf etwas anderes käme es nicht mehr an. Von den Grünen und Linken würde man nie wieder hören. Grün und links in der heutigen Form sind Auswüchse der schon seit Jahrzehnten fortschreitenen Dekadenz.