Grüne wählen Eugen Schlachter zum Kandidaten für die Bundestagswahl 2013

Eugen Schlachter tritt als Kandidat der Grünen bei der Bundetagswahl 2013 an.

(Foto: Jahnel)

Von Nina Jahnel

Biberach Eugen Schlachter tritt als Kandidat von Bündnis 90/Die Grünen für den Wahlkreis 292 (Biberach, Bad Wurzach, Aitrach, Aichstetten, Kißlegg) zur Bundestagswahl 2013 an. Die Mitglieder der Grünen-Kreisverbände Biberach und Wangen haben Schlachter am Mittwochabend in Bad Wurzach-Dietmanns mit 25 zu 18 Stimmen bei zwei Enthaltungen gewählt. Als Gegenkandidat war Biobauer Josef Weber aus Biberach-Mettenberg angetreten.

Eugen Schlachter, der seit 2009 im Biberacher Kreistag sitzt und von 2008 bis 2011 auch im baden-württembergischen Landtag vertreten war, freute sich über „ein gutes Ergebnis angesichts des respektablen Gegners“, wie er nach der Nominierung gegenüber der Schwäbischen Zeitung sagte. Der Bankbetriebswirt und Vorstandssprecher der Raiffeisenbank Dellmensingen möchte „als Grüner auch Themen anpacken, die jenseits der grünen Kernthemen liegen und die die Gegner den Grünen sonst nicht zutrauen“ würden. In seiner Vorstellung am Mittwoch kritisierte er die schwarz-gelbe Bundesregierung scharf: „Deutschland ist so schlecht regiert wie nie.“ Der Wahlkreis brauche „einen Abgeordneten, der die Interessen der Raumschaft in Berlin vertreten kann“. Seine Chancen auf einen Listenplatz bei der Bundestagswahl 2013 bewertet der 54-Jährige dank zahlreicher Kontakte nach eigener Aussage als gut.

Kommentare sind geschlossen.