Geplatzte Wasserleitung lässt Keller volllaufen

Die frostigen Temperaturen sorgten in den vergangenen Tagen für einige Wasserschäden. Ein Feuerwehreinsatz war am Mittwochmorgen in der Inselstraße in Bad Buchau erforderlich. Gegen 7 Uhr bemerkte ein Hausbewohner, dass der Keller des Gebäudes unter Wasser stand. Durch die dort befindlichen Elektroinstallationen hatte sich bereits ein Kurzschluss ereignet.

Nach Absicherung der Strom- und Gasanschlüsse konnte die örtliche Feuerwehr  den Keller leer pumpen.  Ursache für die Überschwemmung war die im Bereich des Wasserzählers geplatzte Hauptleitung.

Kommentare sind geschlossen.