„Generation Dumm“ – Strom kommt aus der Steckdose

Dem „grünen“ Nachwuchs kann man es nicht recht machen. Egal ob Atomstrom, Kohlekraft oder russisches Gas: keine grundlastfähige Energiequelle passt in das Weltbild der Klima-Fanatiker.

Kein Schaf
Den Wohlstand ihrer Eltern und Großeltern werden sie nur auf Bildern sehen.

Die haben einfach nicht kapiert dass die alle gleich ohne Handy dastehen, und dafür auch noch sehr engagiert mitgeholfen haben. Und nach dem großen Strom-Aus müsste man die alle nochmal fragen ob die so leben wollen… “grün“.
Weil Wind und Sonne wird’s auch nicht richten. Ich freu mich schon auf’s Geheule…

Ja, ohne Handy.
Ohne ein ausgebautes Sozialsystem mit niedrigem Lohnniveau – bald.

2025 wird in der BRD das Bruttosozialprodukt pro Kopf ca. 1/3 vom heutigen betragen, so die Prognose.
Da können sie sich freuen, die Generation Dumm. Sie werden mit einem der ärmsten Länder der Welt auf einem Niveau sein.

Den Wohlstand ihrer Eltern und Großeltern werden sie nur auf Bildern sehen.

Wie heißt es so schön?
Der Vater erstellt’s, der Sohn erhält’s, dem Enkel zerfällt’s.

Wo liegen wir, Deutschland? Ist wohl nicht schwer zu erraten.

Gerald Grosz: „Generation Dumm“ – Strom kommt aus der Steckdose