Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Gemeinderat hält öffentliche Sitzung ab, 9 Februar 18.00 Uhr

Beginn der öffentlichen Sitzung um 18.00 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses.

Tagesordnung:

1. Planungsstand Projekt „Geothermie“: Sachstandbericht durch den Geschäftsführer der Moorheilbad Buchau gGmbH Herrn Walter Hummler;

2. Stadtsanierung Kernstadt II im Beisein von Herrn Müller von der WHS:

– Abschlussbericht Sanierungsgebiet „Kernstadt II“,

– Beschlussfassung über die Festsetzung oder Absetzung eines Ausgleichsbetrages;

3. Freiwillige Feuerwehr: Beschaffung eines ELW 1,

– Vorstellung der Ausschreibungsergebnisse,

– Auftragsvergabe;

4. Sanierung Federseeschule: Ingenieurverträge

a) Architektenvertrag 4. – 7. Bauabschnitt

b) Ingenieurvertrag (Elektro) 5. – 7. Bauabschnitt

5. wgb: Zuschussantrag Ladenleerstandanalyse;

6. Interkommunaler Kostenausgleich für die Kindertagesbetreuung;

7. Aktuelle Berichte;

8. Verschiedenes und Anträge;

11 Antworten auf „Gemeinderat hält öffentliche Sitzung ab, 9 Februar 18.00 Uhr“

Das kann ja lustig werden, wenn man bedenkt: die Fasnetswoche beginnt.
Am Donnerstag wird der Bürgermeister abgesetzt. Weiß jemand für wie lange?

en Schussaried hots auch ausgea…Neue Besa kehret guat, it blos en dr Fasnet, Moorochssssss.

Na wie wärs mal mit einer neuen Gemeinderatswahl.
Vielleicht verliert der ein oder andere Revoluzer doch seinen Sitz im Nachhinhein.

Wie viele glaubst du gibt es denn, ich kenne nur einen und dem würde eine Neuwahl ganz gut passen.

Hallo …und..? schaut halt mal rein in die öffentliche Sitzung, nur so könnt ihr euch zu einem guten Jugendgemeinderat profilieren . Wissen ist Macht, Gelaber ist Ohnmacht.

Vielleicht kann bei dieser Sitzung die Frage von Herrn Preißing beantwortet werden, für was sich Herr Weiss zu entschuldigen hat? Für die Verfehlungen des Bürgermeisters?, Gemeinderats? und des Stellv. Bürgermeisters? in dem Fall Musikschullehrer? Würde gut in die Fasnet passen, wenn’s nicht so ernst und brisant wäre!
Auch der Punkt Stadtsanierung II ist sicher interessant. Was ist nach 8 Jahren geschehen? Gewonnen hat die neue Ortsdurchfahrt, sowie die Spital- und Engelgasse. Wenig passiert ist mit der Substanzerneuerung an Privatgebäuden. Gar nichts an der Sanierung/Umgestaltung des Götzburg-Areals. Das alte Kino aufzuwerten ist in diesemn Fall kaum als Alternative zu werten. Also insgesamt ein bescheidenes Ergebnis? Kaum eine wirkliche Infrastrukturaufwertung? Glaubt die Stadt beim Götzburg-Areal allen ernstes einen privaten Investor gefunden zu haben, der ihr alle Sorgen abnimmt? Oder wird auch dieser Fall in die Leerstandsanalyse der Zukunft aufgenommen? Fragen über Fragen! Wo bleiben die Antworten. Wo Überlegungen oder gar Konzepte und Perspektiven? Nicht auszudenken, wenn nach dem Abbruch der Fabrikhallen auf Jahre hinweg nur ein Bolzplatz als Ergebnis verbliebe.

hallo aufgewacht; das ist ja wieder typisch, nur nörgeln und selber nichts machen; wo sind Sie denn aktiv?? waren sie schon in irgendeinem gremium?? evtl. gemeinderat? sicher nicht; aber hauptsache nörgeln!!!

Hallo Kappo, heißt dies nun, dass alle die nicht im Gemeinderat sind, nur loben sollen und keine Kritik mehr äußern dürfen… Jawoll genau so kommt mir das bei gewissen Stadträten und Bürgermeister auch vor!!!

ne mischa, das heißt es natürlich nicht; mich nerven nur leute, die über öffentliche personen nur nörgeln können; sich selber in keinem gremium oder verein oder sonst ner organisation engagieren…;

Kommentare sind geschlossen.