Geldeintreiber wird rabiat

Arbeitskollegen geraten in Streit

BAD BUCHAU – Am Samstag sind in Bad Buchau zwei Männer aus noch unerfindlichen Gründen in Streit geraten. Beide hatten nach der Arbeit  eine Veranstaltung auf dem Sportplatz besucht und dort Bier getrunken. Anschließend trennten sie sich friedlich, was sich gegen 21.30 Uhr änderte. Um diese Zeit tauchte der 23-jährige Beschuldigte an der Wohnung seines Arbeitskollegen auf und sorgte erst für verbalen und dann für tätlichen Streit. Zeugen konnten eine weitere Eskalation verhindern, was den 23-jährigen allerdings nicht daran hinderte, den 42-Jährigen massiv zu bedrohen. Der Beschuldigte hatte sich nach der Tat aus dem Staub gemacht und konnte von der Polizei nicht angetroffen werden. Gegen ihn wird wegen Körperverletzung und Bedrohung ermittelt.

KANZACH – Private Schulden zwischen jungen Männern führten am Samstagabend in Kanzach zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die beiden Beteiligten trafen sich gegen 23.30 Uhr zufällig in einer Diskothek und der 19-jährige Geldgeber soll sofort aggressiv geworden sein. Auf dem Parkplatz des Lokals versetzte er dem 20-jährigen Schuldner einen Kopfstoß ins Gesicht. Umstehende Personen griffen mäßigend ein und konnten den 19-Jährigen von weiteren  Tätlichkeiten abhalten. Das leicht unter Alkoholeinwirkung stehende Opfer hatte durch die Attacken Gesichtsverletzungen erlitten; eine ärztliche Hilfe zunächst aber abgelehnt. Später in der Nacht musste er aufgrund zunehmender Schmerzen doch noch behandelt werden. Auf den 19-Jährigen kommt eine Strafanzeige wegen Körperverletzung zu.

Kommentare sind geschlossen.