Gelage und Pöbeleien durch Asylikriminelle Facharbeiter am Donauwörther Bahnhof nimmt kein Ende. Ein Bad Saulgau II.

Von Thomas Hilgendorf

Von Thomas Hilgendorf

Gruppen schwarzafrikanischer Asylbewerber stehen dabei im Fokus.

Die Beschwerden über Zustände in Donauwörth werden lauter.  Betroffen ist oftmals der Stadtbus.

Die Stimmung am Donauwörther Bahnhof hat sich verändert: Es ist belebter geworden in den letzten Monaten, wenngleich das in diesem Falle nicht alle gleichermaßen freut. Einige schwarzafrikanische Asylbewerber aus der Erstaufnahme machen seit Beginn der kalten Jahreszeit mit Gelagen auf sich aufmerksam, teils auch mit Gelärme oder Anmachsprüchen gegenüber Frauen. Dabei handelt es sich nach Auskunft der Donauwörther Polizei jedoch nicht um absolute Ausnahmen, sondern um ein seit Längerem zu beobachtendes „Problem“ am Bahnhof.

Thomas Scheuerer kennt die angespannte Lage seit einigen Monaten. Zunehmend klagten auch die Busfahrer des Stadtbusses über jenes „ungebührliches Verhalten“ einiger Passanten und Fahrgäste. Dabei handle es sich hauptsächlich, so der Leiter der Polizeiinspektion Donauwörth, um schwarzafrikanische Asylbewerber aus der Alfred-Delp-Kaserne. Am Montag erreichte der schwelende Konflikt seinen bisherigen Höhepunkt, als die Beamten der PI vier Mal in Richtung Bahnhof ausrücken mussten. Trinkgelage, mitunter Pöbeleien, dem Vernehmen nach auch Drogengeschäfte – die Schwierigkeiten seien, sagt Scheuerer, jene, die im Sommer draußen, an der Promenade und am Donauhafen aufgetreten waren. Die oftmals Betrunkenen „führen sich auf“, schlügen zum Teil – wenn ein Busfahrer aufgrund des Verhaltens am Zustieg die Mitfahrt verweigert – mit den Händen an die Scheiben. Einige Fahrgäste verängstige das, berichtet Scheuerer. Es sei ihm auch bekannt, dass die Beförderungszahlen des Stadtbusses mittlerweile zurückgingen: „Die Bürger rufen bei diesen Vorfällen aber eher selten die Polizei – sie ziehen sich von den betreffenden Orten eher still zurück.“

 

Polizei bekam Verstärkung aus Augsburg

weiter lesen…

http://www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Gelage-und-Poebeleien-am-Donauwoerther-Bahnhof-id44146791.html?mobile_relaunch=true&utm_term=Autofeed&utm_campaign=Echobox&utm_medium=donauwoerth&wt_mc=redaktion.echobox.facebook.donauwoerth&utm_source=Facebook#link_time=1518326840

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.