Fuß weg: Iraker stößt Wiener vor U-Bahn – kein Schmerzensgeld

Schmerzensgeld… was für eine idiotische Idee… weiter so – passt doch seit 2015…

Wien. Der 37-Jährige war nur einige Millimeter vom Tod entfernt. Am Wiener Westbahnhof stieß ihn ein 21-jähriger Iraker vor die einfahrende U-Bahn. Wie durch ein Wunder überlebte der Wiener den Vorfall, allerdings musste ihm sein Fuß amputiert werden. Wie jetzt bekannt wird, bekommt er von den schuldunfähigen Iraker keinen Cent Schmerzensgeld. Weiterlesen auf heute.at