Radarkontrolle in Kappel

radarkontrolle_kappel

Gegen 9.30 Uhr in Kappel gegenüber vom Autohaus Opel. Sehe ich doch ein Radarfahrzeug in Aktion(1). Neugierig wie immer schnell ein Foto. Plötzlich steigt der Fahrer des Radarwagens aus und verbietet mir von seiner getarnten Einrichtung ein Foto zu machen…Lach! Mit dem Hinweis dass er wohl etwas daneben liegt , rennt er dann über die Strasse um mein Kennzeichen zu notieren..(2) danach etwas – Fachsimpel- um dann wieder in seinen Bus ein zusteigen (3).
Bild (4) zeigt die gut getarnte Blitzanlage in der Ecke am Ortseingang von Bad Buchau aus Kanzach kommend. Also immer schön langsam bitte, dann brauchen wir auch kein Radar mehr.

21 Responses to Radarkontrolle in Kappel

  1. Anonymous sagt:

    Nette Photos *gg*, nur würde ich bei der nächsten Blitzerattacke statt zur Kamera lieber zum Handy greifen. Ist doch besser wenn er es über Radio 7 erfährt, dass man Ihn schon längst entdeckt hat!

  2. Anonymous sagt:

    In Radio 7 ist es auch gekommen. Habe es gehört und war darauf vorbereitet. Da ich immer nur 50 km/h in der Stadt fahre , kein Problem gehabt.
    trotzdem gut so weiß man wo die modernen Nachfahren der Raubritter stehen.

  3. Anonymous sagt:

    Mosern, wenn vor dem eigenen Haus ständig angeblich zu schnell gefahren („gerast“) wird. Schließlich sind ja die eigenen Kinder extrem stark gefährdet. Anderer Leute Kinder sind da völlig uninteressant.
    Dann aber Überlegungen anstellen, wie man die Raser vor der Kontrollinstanz warnen könnte.
    Typisch deutsch…

  4. Anonymous sagt:

    Ja das stimmt, mosern können wir echt gut *gg*. Aber ist es nicht wahr,dass die lieben Herren mit Ihren Blitzern hauptsächlich an Stellen stehen, wo Sie gut Kohle abzocken können? Ich habe Sie selten an Stellen gesehen, wo schon viel passiert ist bzw. wo viele Kinder unterwegs sind!

  5. Anonymous sagt:

    Abschreckung ist durch sehen das beste mittel, mancher fährt dadurch dass er erinnert wird durchs sehen wieder langsamer. Verstecktes Radar blitzt auch , wer es nicht sieht fährt den restlichen Tag bestimmt etwas zu schnell.
    Vorbeugenden Maßnahmen sind die besseren, aber nicht für jemanden der Blitzgeil am Strassenrand hockt und
    in jedem Autofahrer ein Raser sieht.

  6. Anonymous sagt:

    Doch, am liebsten blitzen sie in der Schulstrasse. schon mal aufgefallen, dort auf der anderen Strassen Seite gar kein Bürgersteig ist. Wozu hier die Strasse überqueren, tut kein Mensch; um anschließend über einen Gartenzaun zu klettern. Auch das Radar muss wirtschaftlich betrieben werden, Unfallzahlen an der Stelle sind für den Geldeingang nicht zu berücksichtigen, leider.

  7. Anonymous sagt:

    Oh ja,Radar ist richtig, dort wo es Sinn macht die Fußgänger zu schützen.
    Kann ich aber bei einer Vielzahl der Radarmessungen nicht fest stellen.

  8. Anonymous sagt:

    Genau in der Schulstrasse-sprich „Auf dem Bahndamm“- man muss doch nicht nur eine Strase überqueren wegen der Gefahr-der Schreiber sollte mal die Strasse entlang fahren wenn dort Mengen von Schüler laufen-ganz knapp am Gehsteig oder manchmal läuft auch mal einer darüber hinaus-aber ich denke solche Leute haben sicher keine Kinder -man erkennt solche Leute wenn sie mit über 50 den Bahndamm rasen und sich dann noch über das Radar beschweren-

  9. Anonymous sagt:

    Mengen von Schülern warten auf den Omnibuss im Parkbereich, weit ab der Strasse, oder denkst du in Kappel sind Mengen von Schülern zuhause? Der Rest10 Schüler gehen direkt über den Zebrasterfen der 250 meter weiter entfernt ist- Stadt einwärts. Alles klar was das Radar soll – Geldumsatz – sonst nichts.

  10. Anonymous sagt:

    du fliegst wohl mit über 100 über den Bahndamm-da sieht man wenig was neben der Strasse geht

  11. Anonymous sagt:

    Am tollsten sind die Radarmessungen in der Schulstrasse/Bahndamm
    während den Sommerferien. Noch Worte dazu?
    Wozu auch, abzocke hoch 10.

  12. Anonymous sagt:

    Am Bahndamm befindet sich die GHS, dazu zählen auch die Sport- und Festhalle sowie das Hallenbad und außerdem noch der Sportplatz mit Spielplatz. Falls die unterblichteten „Abzocke“-Schreier selbst keine Kinder haben, können sie sich wahrscheinlich auch schlecht vorstellen, dass die Kinder auch in den Ferien zum Sport gehen und spielen. Außerdem wissen sie wohl auch nicht, dass Kinder oft da spielen wo sie sich auch sonst aufhalten – und das ist auch die Schule. Ich selbst habe als Kind oft bei der Schule gespielt und bin oft über die Straße gerannt um zu den Kindern am Bahndamm zu gelangen. Wenn ich zurückdenke wie wir einfach durch die Hecken flitzten wird es mir heute noch anders. Wer sich die Hecken am Bahndamm genau anschaut kann auch die vielen Lücken in den Hecken dort begutachten.
    Desweiteren fährt wohl jeder einigermaßen normale Mensch an einem Schultag um 12:50 Uhr sehr langsam den Bahndamm entlang, weil er die Massen an Kindern schon von Weitem sieht. In den Sommerferien um 18:30, wenn 5 Kinder vom Sport kommen, sieht das anders aus, deshalb muss man dort kontrollieren.
    Ich bin für eine dauerhafte Kontrolle der Fahrzeuge, sodass jeder erdenkliche Verstoß geahndet werden kann, natürlich müssen die Strafen viel höher sein. Wen jucken schon die 50€ Strafe? 4 Wochen Fahrverbot sollte bei jeder Geschwindigkeitsübertretung in solchen Zonen generell verhängt werden.

  13. Anonymous sagt:

    Also rasen tut hier bestimmt keiner. Rasen ist ja auch ein dehnbarer Begriff. Wozu eigentlich durch die Wuhrstrasse oder über den Bahndamm fahren. Wir haben doch so eine schöne Umgehungsstrasse, schneller schöner und weniger Unfall gefährdet.
    Nur noch aus Neugierde mal durch Bad Buchau fahren ist nicht nötig.

  14. Anonymous sagt:

    4 Wochen Fahrverbot sollte bei jeder Geschwindigkeitsübertretung in solchen Zonen generell verhängt werden.

    Na ja, man(n) kann es ja auch gleich übertreiben! Aber wenn Sie das jetzt sogar noch ernst meinen, dann wünsche ich Ihnen mal ein Fahrverbot wegen 3 km/h zu viel!!!

  15. Anonymous sagt:

    So,so;
    dann mal eben 100.- Euro Strafe für beide Elternteile wenn sie ihr Kind nicht erzogen haben, so dass es sich im Strassenverkehr sicher und fortbewegen kann.
    Falsches verhalten der ungezogenen Kids ist für vieles verantwortlich.
    Ohne zu schauen über die Strasse rennen. Mit dem Kinderrad quer über alle Strasse, in der Fußgängerzone in allen Richtungen ob große und kleine Radfahrer,
    auch der Marktplatz ist übers Wochenende für Radfahrer gesperrt. 50.- Euro von jedem.
    Was ist mit den Kinder die in der Spielstrasse groß werden. Eltern die Autofahrer schon als potenziellen Mörder in der Spielstrasse sehen.
    Wie benehmen sich diese Kinder ausserhalb der Spielstrasse? Genau so wie es ihnen gesagt wurde: der Autofahre dieser ( Depp) muß langsam tun und anhalten.
    Tut er aber nicht weil er nicht in der Spielstrasse fährt – dafür ihr Kind sich auf der Hauptstrasse bewegt. Alles klar, nicht immer der Autofahrer, auch öfters die verzogenen mit ihren Erziehungsberechtigten. Statt Berechtigten sollte es heißen: Erziehungsverpflichteten und auch hier im Bußgeld 50.- Euro pro Vergehen, auch ansatzweise.

  16. Anonymous sagt:

    und was wird aus so verzogenen Kindern? — Autofahrer die sich nicht an die Vekehrschilder halten

  17. Anonymous sagt:

    Wen interessiert es noch wer Schuld hat, wenn ein Kind überfahren wird?
    Wer wusste als Kind schon so gut wie jetzt, wie gefährlich die Straße sein kann? Wer sollte deshalb klüger sein und Acht geben auf die anderen, die Kinder oder die Autofahrer? Müssen wir nun den Kindern verbieten auf dem Sportplatz Fußball zu spielen weil es ein paar gefährliche Raser in Buchau gibt, die nichts wissen wollen von kinderreichen Zonen? Sollen wir nun von den Kindern verlangen, verantwortungsvoller als erfachsene Autofahrer zu sein?
    Also meiner Meinung nach kämpft hier jemand mit Realitätsverlust …

  18. Anonymous sagt:

    80% aller Radar Abzockerei wird von solchen Leuten wie Ihnen genährt und unterstützt. Vermutlich haben sie nicht mal einen Führerschein geschweige müssen Sie täglich im Auto unterwegs sein. Aber nicht zum spazieren fahren sondern geschäftliche Termine pünktlich einhalten. Soll ja Leute geben deren Arbeitsplatz nicht vor der Haustüre liegt.

  19. Anonymous sagt:

    Und wieder einer ders nicht versteht …
    1. habe ich einen Führerschein
    2. bin ich geschäftlich damit unterwegs
    3. behaupte ich nicht, dass jede Radarkontrolle gerechtfertigt ist.
    Ich lasse es lediglich nicht zu, bei Radarkontrollen vor Schulen von Abzocke zu sprechen!

  20. Anonymous sagt:

    Schön wäre mal wann alle Beteiligten Ihren Punkte-Kontostand formlos veröffentlichen wurden. Ist ja nichts verwerfliches und zudem bist du da in einer angenehmen sowie gebildeten Gesellschaft, wie sich herausstellen würde.
    d.k.

  21. Anonymous sagt:

    Aber aber, mitten im August, Schulferien und das Radar steht morgens um 7.12 Uhr in der Schulstraße. Was sagt das jedem vernünftigen Autofahrer: Abzocke, Abzocke, Abzocke.
    A.K.