Fleißig gut integrierter Migrant, Beifall.

Syrer und Marokkanerin hatten jeden Hohlraum mit Geldbündeln ausgestopft

Ist es Drogengeld? Migranten mit 1,1 Mio Euro bei Einreise gestoppt

Bild: Polizei Passau

Am Donnerstag, gegen ein Uhr früh fiel bayerischen Polizisten ein Audi auf, den sie zur Kontrolle heranwinkten. Das Fahrzeug war auf der A3 in Richtung Österreich unterwegs. Die beiden Insassen, ein Syrer und eine Marokkanerin, konnten keine zufriedenstellenden Auskünfte zum Grund und zum Ziel ihrer Fahrt geben.

Doch was die Beamten dann fanden, brachte sie zum Staunen. Mit Hilfe eines Spürhundes kamen so 1,1 Millionen Euro zusammen.

Polizei ermittelt, Migranten auf freiem Fuß

Den beiden Flüchtlingen wurde durch die Staatsanwaltschaft Passau die Weiterflucht ermöglicht. Sie befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß.

Ist es Drogengeld? Migranten mit 1,1 Mio Euro bei Einreise gestoppt

do guck na:

nur weil er etwas gespart hat ist er noch lange kein Drogenhändler

Kommentare sind geschlossen.