Feuerwehrpräsident Hans-Peter Kröger kommt in den Landkreis Biberach

Hans-Peter Kröger, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV), Foto: Rico Thumser/DFV

Gerster kommt der Präsident des Deutschen Feuerwehrverbands, Hans-Peter Kröger, in den Kreis
Biberach.
Am Montag, 29. Juni, besucht Deutschlands oberster Feuerwehrrepräsentant ab 13.30 Uhr die Feuerwehr Ochsenhausen. Zusammen mit Martin Gerster, MdB und Berthold Rieger, dem Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbands Biberach, will sich Präsident Kröger ein Bild von der jetzigen doch sehr beengten Situation in Ochsenhausen machen und die Planungen für einen neuen Standort aufzeigen lassen.
In Riedlingen steht ab 15.30 Uhr ein Besuch des Feuerwehrmuseums auf dem Programm. Darüber hinaus will sich Kröger bei einem Rundgang die besondere Lage Riedlingens in Bezug auf die Herausforderungen für die Feuerwehr zeigen lassen (Hochwasser, historische Altstadt mit engen Gassen). Um 17.30 Uhr wird der Feuerwehrpräsident in Biberach erwartet. Hier will die Biberacher Feuerwehr den hohen Gast in die Planungen für das neue Feuerwehrgebäude einweihen und als Fürsprecher gewinnen.
Um 19 Uhr findet in der Turn- und Festhalle Warthausen eine Abendveranstaltung statt. Hier wird Hans-Peter Kröger auf Bitte des Kreisfeuerwehrverbands Biberach und des Bundestagsabgeordneten Martin Gerster zum Thema „Helfer in der Not! Helfer in Not?“
referieren und mit den Anwesenden diskutieren.

 

Kommentare sind geschlossen.