Festnahme eskaliert: Asylant – Eritreer (27) greift nach Dienstwaffe und verletzt Beamte

Ein 27-Jähriger beklaut in Freilassing Schüler. Die Sicherheitswacht nimmt ihn fest und übergibt ihn der Polizei. Dann eskaliert die Situation.Freilassing – Für die Schüler in Freilassing (Landkreis Berchtesgadener Land) war es ein ganz normaler Mittwochabend am Sportplatz einer Berufsschule. Doch dann entdeckten sie einen Mann, der ihre Taschen durchwühlte. Was darauf folgte, war eine Verfolgungsjagd und ein Kampf. Denn der Mann ließ sich nicht widerstandslos festnehmen, wie die Polizei berichtet.

Als der Dieb mit seiner Beute davon lief, wurde ein Team der Sicherheitswacht auf ihn aufmerksam. Dieses verfolgte den Räuber. Kurz darauf konnten die ehrenamtlichen Helfer den Mann in einem nahegelegenen Waldstück festnehmen. Sie riefen die Polizei. Als die Beamten vor Ort waren, wurde der Dieb immer aggressiver.

Als die Polizei seine Identität feststellen wollte, schlug der Mann mehrfach mit den Händen auf den Streifenwagen. Nach Angaben der Polizei handelte es sich bei dem Dieb um einen 27-jähriger Eritreer. Sein Asylverfahren läuft gerade und er hält sich rechtmäßig im Bundesgebiet auf. Schließlich versuchte er erneut zu flüchten. Was folgte, war ein Gerangel zwischen dem Dieb und den Beamten. Der 27-Jährige Eritreer versuchte, die Beamten zu entwaffnen. Das gelang ihm nicht.

Polizeibeamte und ein Mann der Sicherheitswacht werden verletzt

Nur mit Mühe überwältigten die Polizeibeamten den Angreifer. Ein Mitglied der Sicherheitswacht half, den Mann zu fesseln. Dabei erlitten sowohl die Beamten als auch der Mann der Sicherheitswacht leichte Verletzungen. Der Tatverdächtige wurde wegen Selbst- und Fremdgefährdung ins Inn-Salzach-Klinikum Freilassing eingewiesen.

Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen wegen Körperverletzung, räuberischem Diebstahl und versuchtem Raub einer Dienstwaffe aufgenommen.

„Ich freue mich über den erfolgreichen Einsatz der Sicherheitswacht und der Polizei. Dieser Fall zeigt, dass durch ein Zusammenspiel der Sicherheitswacht mit den Polizeidienststellen vor Ort, eine Mehr an Sicherheit erreicht werden kann“, sagt der Polizeipräsidenten Robert Kopp.

do guck na: was wenn die Waffe los gegangen wäre…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.