Federseetoilette, erleben Sie Steinzeit pur.

verdrecktersee2.png

Natur von ihrer besten Seite…

Wie in der Steinzeit pur geht es am Federsee zu wenn man das dringende Bedürfniss hat auf diese Toilette zu gehen. Nein nicht nur im Museum herrscht Archäolgie pur sondern auch auf dem stillen Örtchen, und wenn ich still meine ist das ganz gewiss nicht übertrieben. In aller Stille mitten im Naturschutzgebiet in dem sonst kein Gräschen geknickt werden darf mutet man unseren Gästen und Besuchern solche Zustände zu.

(Jeder Campingbus bietet mehr. Jeder Aussiedlerhof  ist gesetzlich verpflichtet eine Biologisch umweltfreundliche Toilettenanlage zu erstellen selbst wenn nurv 2-3 Bewohner dort leben, wenn er nicht an die Abwassserversorgung angeschlossen ist. )

Ein Plums Klo der einfachen Holzkistenklasse, ( Foto kann hier nicht veröffentlicht werden, Jugendschutz)

Wasser Luxus da nicht vorhanden, Toilettenpapier Zufall und Händewaschen Utopie. Nehmen wir mal an von den mindestens 60 tausend Besuchern pro Jahr am Federsee müssen nur die Hälfte… oh je, will gar nicht weiter denken, den Rest finden sie bestimmt selber heraus. Jedenfalls für den See und die Gäste eine große Herausforderung, oder. Natur pur kann auch zuviel sein.

16 Responses to Federseetoilette, erleben Sie Steinzeit pur.

  1. Phoenix sagt:

    Das ist jetzt aber nicht ganz ernst gemeint oder? Direkt am Federseemuseum gibt es eine wunderbar geppflegte, saubere öffentliche Toilette. Ist denn das „Häuschen“ auf den Steg überhaupt noch geöffnet? Ich glaube doch eher nicht.

  2. carmen weiss sagt:

    nur mal angenommen:

    wenn man davon ausgeht, dass eine blase ca. 1 L fassen kann und nur die hälfte dieser 60 000 besucher mal muss und dann auch nur 500 ml…dann wären das 15 000 L urinm im federsee…

    dann wissen wir jetzt auch warum die fische sterben….

  3. Kurgast sagt:

    Ohja, die Holztoilette gibt es noch . Wie schnell sollte man rennen wenn es mitten auf der Plattform beginnt zu …… das Toilettenhaus am Museum ist da bestimmt eine Stunde zu weit entfernt.

  4. federseewanderin sagt:

    jetzt ist de nabu gefragt! Mir gefällt eben der anblick nicht, Ich denke, dass ein DIXI in die Hütte passt!

  5. Phoenix sagt:

    Tatsächlich, gibt es sie noch – und ich dachte eigentlich sie sei ein Relikt des früheren Freibads dort draußen und nur noch als Notlösung für den Kassierer im Häuschen gedacht. Naja, falsch gedacht, dann nehme ich alles zurück.
    Allerdings habe ich da draußen auf dem See bis jetzt auch noch nie ein Klo gebraucht. Sollte aber wirklich jemand in Nöten sein, ist das tatsächlich nicht gerade einladend ;-).
    Naja, man lernt nie aus *lach*
    Die Frage ist, wie das hygienischer und ansprechender zu bewerkstelligen wäre. Ich bin auf Antworten und Vorschläge gespannt.

  6. Hotte sagt:

    Jetzt tauchen die Fäkalien auch schon in der Wikipedia auf: http://de.wikipedia.org/wiki/Bad_Buchau#Freizeit-_und_Sportanlagen

  7. Seetoilette sagt:

    Tatsächlich, Toilettenklo vom Federsee, steht sogar in WIKIPEDIA. Also doch eine Prähistorische Erscheinung.

  8. au weia sagt:

    was geht nur in Buchau ab?

  9. Leser sagt:

    Buchau ist nicht schlimmer und nicht geheimnissvoller wie andere Gemeinden, nur eben etwas offener durch http://www.amfedersee.de. Seiten finde ich oberhammergeil. Kritik kann jeder vertragen in einer Demokratie, das sind wir doch angeblich.

  10. Bernhard sagt:

    an Icke’n. kannst doch Zeug einfach rausschmeißen aus der wikipedia, wenns dir nicht passt. kann doch jeder ändern. auch der nabu oder die stadt. dazu ist es doch gedacht, dass jede/r mitarbeiten kann und darf.

  11. Leser sagt:

    @bernhard
    wieso den eintrag aus der wikipedia rausschmeißen? dinge die der wahrheit entsprechen darf man sagen, das macht der betreiber dieser plattform ebenso.

  12. Heinz Weiss sagt:

    Besser wäre die antike Toilette rauszuwerfen und auszutauschen als den Versuch der Vertuschung zu proben auf höchster Ebene, peinlich meine Herren.

  13. federseewanderin sagt:

    ich habe auch einen Vorschlag…… setzt einfach eine frühgeschichtlich gekleidete Schaufensterpuppe rein…..
    ( Außenstelle des Federseemuseums )

  14. Pferd sagt:

    Eintrag vom 24. April 2009

    ? wer kann schon einen Liter pinkeln? Dein Pferd sicher, ein Mensch bestimmt nicht.

  15. carmen weiss sagt:

    für das unwissende Pferd hier:

    Das maximale Fassungsvermögen der Harnblase beträgt beim erwachsenen Menschen je nach Körpergröße zwischen 900 und 1500 ml.
    Quelle: Wikipedia

  16. camping sagt:

    Toiletten/Federsee ist nicht mehr in Wikipedia zu lesen obwohl es die Toilette noch gibt. Hat einer wohl gelöscht, schade.