Fast jeder zweite Deutsche will eine Ablösung von CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Epoch Times22. June 2018 Aktualisiert: 22. Juni 2018 9:23

Fast jeder zweite Deutsche will eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Angesichts der aktuellen Regierungskrise um die Asylpolitik ist fast jeder zweite Deutsche für eine Ablösung von Bundeskanzlerin Angela Merkel.

In einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov sprachen sich 43 Prozent dafür aus, dass Merkel zurücktritt und ihr Amt an einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin übergibt.

Mit 42 Prozent wünschen sich etwa genau soviele Befragte, dass die CDU-Vorsitzende Regierungschefin bleibt. Die restlichen 15 Prozent machten keine Angaben.

 

 

Bestimmt 999 zigste Einzeltat, nur zum kotzen.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/vermisste-sophia-l-28-grausiger-leichenfund-in-spanien-marokkanischer-truckerfahrer-40-versuchte-ueberreste-verbrennen-a2471245.html

5 Kommentare zu Fast jeder zweite Deutsche will eine Ablösung von CDU-Bundeskanzlerin Angela Merkel –

  1. Leserkommentare sagt:

    Wozu diese Aufregung?
    Wenn ich mir das Bild so betrachte, geht Merkel demnächst sowieso in Schwangerschaftsurlaub. Und wer weiß, was danach ist…;-)

    „Merkel muss weg“ – meint jeder 2 Bundesbürger.

    Aber !!! WELCHE Person SOLL oder WILL die Rauten-Merkel eigentlich ersetzen, – ist die entscheidene Frage und da sehe ich am Horizont nicht einen Einzigen.

    Selbst was Seehofer derzeit abzieht ist nur billiger „Populismus“, – denn die Frage, wie man die ca 2 Millionen Merkel-Gäste wieder loswird, – stellt dieser Innenminister überhaupt NICHT.

    Der Höcke von der AfD könnte es machen

  2. Leserkommentare sagt:

    Im Umkehrschluss heißt das, jeder zweite Deutsche ist der Meinung Merkel sollte weiterhin Unheil anrichten. Oder genauer : jeder zweite Deutsche ist nicht recht bei Trost im Kopf.

    so kann man es auch Sehen, was auch eher meine Meinung ist, denn nüchtern betrachtet, ist besoffen besser.

  3. Leserkommentare sagt:

    Sollten die genannten 42% der Wahrheit entsprechen, heißt, das die ein weiter so wollen bzw. dass es noch schlimmer kommt oder wird. Voller Erfolg der Gehirnwäsche.

    Honecker lässt grüßen !!! In der DDR wurde auch geschönt auf Teufel komm raus und eines Tages war das System doch am Ende. So wird es sicher auch dem „Merkelsystem“ gehen.

    Die Umfragewerte für die CDU gehen in den Keller. INSA ermittelte in einer Umfrage nur noch 29 %.
    42 % der Bürger wollen weiterhin Merkel als Kanzlerin. Wurden auch nur Wahlberechtigte gefragt? Oder war man zu den Umfragen gar in den Flüchtlingsheimen unterwegs?

    Im Vergleich zur BTW 2013 verlor die CDU 8,6 % an Stimmen und landete bei nur noch 32,9 %.

    Das Sonderbare ist, dass bei solchen Verlusten ausländische Regierungschefs ihr Amt abgeben und Platz machen für einen aussichtsreicheren Nachfolger. Nicht so in Deutschland. Hier kann die Regierungschefin schalten und walten nach Lust und Laune. Dennoch kann sie angeblich noch 42 % der Menschen damit erreichen. Es scheint sich bei einer beträchtlichen Anzahl von Bürgern um eine Art Führerkult zu handeln, weshalb man sich immer noch der Regentin gegenüber verpflichtet sieht. Gut, dass zumindest 58 % nicht mehr dem Führerkult erlegen sind. Das macht Hoffnung.

  4. Leserkommentare sagt:

    https://juergenfritz.com/2018/06/22/nichts-schaffte-sie/
    Die Regierung scheut einen BAMF-Untersuchungsausschuss wie der Teufel das Weihwasser. In der Affäre um die Missstände im Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zeigt sich deutlich: Merkels Entscheidung, die Grenzen für Millionen Immigranten zu öffnen, war ein gravierender politischer Fehler. Die Weigerung, einem Untersuchungsausschuss zuzustimmen, soll diesen Fehler kaschieren, so Petr Bystron. Dahinter verbirgt sich ein doppeltes Versagen der ehemals ewigen Kanzlerin.

  5. Leserkommentare sagt:

    Die einzigen, die seit drei Jahren unter dem Deckmantel der Nächstenliebe immer weitere „Integration“ einfordern und dabei vor jedem weiteren vergewaltigten oder ermordeten Mädchen die Augen verschließen, sind die Profiteure der Asylindustrie. Die Bahnhofsklatscher von München wurden eben aus diesen Kreisen rekrutiert, ebenso wie die Organisatoren der „Flüchtlings-Demos“ gegen Abschiebungen. Es sind Berufslinke, die ihre Ideologie seit Jahren auf Kosten unseres Staates und unseres Gemeinwesens verbreiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.