Es ist Zeit für eine neue Partei

Nichts zu spüren von Aufbruch und neuer Energie.

Es ist Zeit für eine neue Partei
Von Susanne Gaschke
Armin Laschet hat das Rennen um den CDU-Parteivorsitz gemacht. Die „Maschine Merkel“ läuft also weiter wie bisher – und damit das ganze Land. Nichts zu spüren von Aufbruch und neuer Energie. Das brauchen wir dringend. Und die bestehenden Parteien können es nicht liefern…..Brauchen wir also eine neue Partei? Eine Partei, die Rechtsstaatlichkeit und Verfassungstreue auch unter Seuchenbedingungen für wichtig hält? Eine Partei mit einem fröhlichen Zukunftsversprechen – doch dieses Versprechen darf weder „Sozialismus“ noch „Volksgemeinschaft“ heißen. Das schönste Versprechen, das man heute geben könnte, lautete: Ergebnisorientierung. Empirisches Interesse an den Dingen. Hartnäckigkeit beim wirklichen (und nicht nur rhetorischen) Lösen von Problemen. Eine Liebe zur Kultur, zu den Institutionen, zu den Unternehmen, zu den Aufgaben, die dieses Land stellt. Schon klar: Das ist mega naiv. Aber vielleicht ist Naivität langsam das Einzige, was noch hilft.
(welt.de.

Hau endlich ab!

Das Volk braucht Volksvertreter. Die Gebrauchsanweisung steht im Grundgesetz. Weg mit Merkels Unrechtsstaat. Dagegen hilft nicht noch mehr vom Gleichen.