Erster Coronafall an Schule in Bad Buchau – im Landkreis Biberach nach den Sommerferien

. Corona in Bad Buchauer Schule

BAD BUCHAU — Einen ersten Coronafall nach den Schulferien gibt es an einer Schule im Landkreis Biberach. Es handelt sich um einen Schüler einer 8. Klasse an der Federseeschule-Gemeinschaftsschule in Bad Buchau.

Zwei Parallelklassen sind davon betroffen. Die 44 Schülerinnen und Schüler wurden bereits in Quarantäne geschickt. Die Quarantäne gilt für 14 Tage, beginnend mit dem letzten Tag, an dem die infizierte Person in der Schule war. Die Schülerinnen und Schüler werden virtuell unterrichtet. 18 Schülerinnen und Schüler kommen aus Bad Buchau, die weiteren aus den umliegenden Städten und Gemeinden.

Die betroffenen Schülerinnen und Schüler der zwei Klassen werden bereits abgestrichen und auf das Virus getestet. Die Schule hat alle betroffenen Eltern informiert, und das Gesundheitsamt hat mit allen Eltern ebenfalls telefonisch Kontakt aufgenommen und die weiteren Maßnahmen besprochen. Außerdem dauert die Kontaktpersonenermittlung im Gesundheitsamt weiter an. Lehrer wurden nicht als enge Kontaktpersonen identifiziert und können unter engmaschiger Selbstbeobachtung und Beachtung der Abstandsregeln weiter unterrichten.

Über den Autor: Wochenblatt-online

Avatar

Aktuelle Meldungen aus der Wochenblatt-online Redaktion.

Anzeige

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Boehringer_Ingelheim.jpg

Kommentare sind geschlossen.