Erneut Flugunfall im Kreis Biberach beim Start eines Doppeldeckers

Flugunfall beim Start eines Doppeldeckers

http://www.schwaebische.de/cms_media/module_img/1722/861467_1_articleorg_B821360996Z.1_20130824180642_000_GF919CTL2.1_0.jpg

(Foto: Kamera24.tv Tannheim)

Bei einer Flugveranstaltung in Tannheim ist es am Samstag kurz vor 12 Uhr zu einem Flugunfall gekommen. Dabei wurden auch Personen verletzt. An zwei Flugzeugen ist hoher Sachschaden im 6-stelligen Bereich entstanden.

Zu dem Unfall kam es beim Start eines Doppeldeckers. Gegen 11.51 Uhr ging der Notruf bei der Rettungsleistelle ein. Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge setzte die Maschine kurz nach dem Abheben wieder auf der Startbahn auf und kam danach nach links von der Piste ab. Im weiteren Verlauf streifte das einmotorige Kleinflugzeug ein anderes abgestelltes Kleinflugzeug neben der Piste, bevor es zum Stehen kam. Beide Flugzeuge wurden dabei erheblich beschädigt. Der Doppeldecker war mit zwei Personen besetzt. Beide Flugzeuginsassen kamen mit dem Schrecken davon.

Drei Personen, die sich zur Unfallzeit in der Nähe der parkenden Maschine aufhielten, wurden bei dem Unfall vom Flugzeug gestreift und verletzt. Ein 65-jähriger Mann erlitt schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum Memmingen. Die anderen beiden Personen wurden leicht verletzt und von Sanitätern vor Ort versorgt.

Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Ermittlungen der Polizei hierzu dauern an. Beauftragte der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung sind in die Ermittlungen eingebunden. Die Unglückmaschine wurde sichergestellt.

Aufgrund des Unfalls wurde der Flugbetrieb bei der Veranstaltung unterbrochen. Gegen 14 Uhr wurde die Start- und Landebahn wieder freigegeben.

Kommentare sind geschlossen.