„Elfmal Asylikrimieller Drecksack abgeschoben, elfmal wieder illegal nach Deutschland zurück und verkaufte Crack rund um den Frankfurter Hauptbahnof. Jetzt ist er wieder da .

„Elfmal wurde Belaid Z. (41) in sein Heimatland abgeschoben, elfmal kehrte er illegal nach Deutschland zurück und verkaufte Crack rund um den Frankfurter Hauptbahnof. Jetzt ist er wieder da …“ >>>

Behörden-Irrsinn! – Crack-Dealer nach 11 Abschiebungen wieder hier

Elfmal wurde Belaid Z. (41) in sein Heimatland abgeschoben, elfmal kehrte er illegal nach Deutschland zurück und verkaufte Crack.

sollte er doch mal illegal nach Dubai einreisen lassen/ müssen und dann ist die Rübe ab und Rauschgift im Ofen….

Allah sei ihm gnädig, oh ja – ist er wie man sieht:  denn er kann sein ganzes Leben nach jedem Rauswurf wieder einreisen. Dummer Deutscher zeigt nur Finger und schimpf bisschen vor sich hin.  Dass er unsere Kinder zum Rauschgift führt stört wenig.

Die Verantwortlichen müßten das Zeug fressen.

Alle beteiligten Gutmenschen und Beamte eben mal abfüllen mit dem Rauschgift, dann ist aufwachen und nachhaltiges handeln angesagt. Solange nicht selber Schmerzen zu vernehmen sind regt sich in diesem unserem Lande keiner und nichts. Danke DDR Mutti, haste wieder gut gemacht.

do guck na: wo er herkommt würde er sofort erschossen, ohne Kommentar und Anwalt. Peng , Loch im Kpof und verscharrt, so geht Ordnung im Islam. Haben wir bald auch, oder ? ja ganz sicher.

Ein Kommentar zu „Elfmal Asylikrimieller Drecksack abgeschoben, elfmal wieder illegal nach Deutschland zurück und verkaufte Crack rund um den Frankfurter Hauptbahnof. Jetzt ist er wieder da .

  1. Leser sagt:

    Leser

    Wo keine Grenzen sind, kann man auch niemanden abschieben. Macht endlich die Grenzen dicht, das gesamte kriminelle Gesindel der Welt kommt zu uns! Eine wehrlose Polizei und Kuscheljustiz tun den Rest.

    Wäre es nicht einfacher und preiswerter am Flughafen vor der Gangway eine Drehtür für die Ausgewiesenen aufzustellen ?? Erscheint mir logisch !!

    In welchen Ländern der Welt kann das überhaupt passieren? Richtig, in D, D und D!

    Denn kann er ja weiter machen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.