ein Depp weiß nicht dass er ein Depp ist….

o.k. neues Thema Lauterbach…..

..Jetzt offiziell: Lauterbach ist auf den Hund gekommen Minister will Vierbeiner Corona erschnüffeln lassen – etwa an Flughäfen

18. Mai 2022

Die neue Initiative wirft vor allem eine Frage auf: Wer stoppt einen Gesundheitsminister, der allem Anschein nach frei dreht?

Wie lange lässt die Regierung und die Gesellschaft noch zu, dass er ihr auf der Nase herumtanzt? 

WEITERLESEN

.

.

Corona

Keine Grundlage für Einreise-Restriktionen Angst und Schrecken scheinen das einzige Bestreben

Keine Grundlage für Einreise-Restriktionen Angst und Schrecken scheinen das einzige Bestreben

Die Einreise-Bedingungen in Deutschland entbehren jeder Grundlage und setzen Verhältnisse voraus, die es nicht gibt. Die Idee, hohe Impfquoten würden mit niedrigen Inzidenzen einhergehen, ist weit von jeder Realität entfernt. Von Prof. Dr. Thomas Rießinger.

WEITERLESEN 18. Mai 2022

.

do guck na:

Schon lustig, dass in einem Land ohne Grenzen über Einreisebestimmungen diskutiert wird. Und für illegal einreisende Wirtschaftsflüchtlinge gelten eh keine Regeln. Noch nicht einmal Papiere. Die sind eher hinderlich und können einer Alimentierung durch den Steuerzahler eher hinderlich sein.

Bald wird es eher Ausreiserestriktionen für die letzten verbliebenen Leistungsträger geben, die diesen ganzen linken Irrsinn finanzieren.

10.000.000.000 EUR will Unlauterbach haben,

damit er weitere Schnelltests, Impfungen und Krankenhaus-Hilfen finanzieren kann (heute im Handelsblatt).Bevor der Gashahn zugedreht wird, sollte sich Herr Scholz mal lieber darum kümmern, dem Unlauterbach den Geldhahn abzudrehen, bevor der noch mehr Geld verbrennt – und seinem „Gesundheits“minister Weisung erteilen, an den Sitzungen des Gesundheitsausschusses des Bundestags teilzunehmen.Wie Report24 gerade berichtet, hat der gesundheitspolitische Sprecher der Union, Tino Sorge, Unlauterbach mitgeteilt „Seit Antritt der neuen Bundesregierung tagte der Gesundheitsausschuss an 16 Tagen, von denen Sie an gerade einmal 5 Tagen teilnahmen. Für einen konstruktiven demokratischen Umgang zwischen Parlament und Regierung und einen fairen Streit zwischen Regierung und Opposition ist das deutlich zu wenig.“Faul, feige, geldgierig – An Untauglichkeit nicht zu übertreffen. Das viele Geld (alleine 100.000.000 EUR / Monat zur Aufrechterhaltung der Impfzentren) sollte man nehmen und es den Flutopfern im Ahrtal und den anderen Orten bar auf die Hand geben, die immer noch auf echte Unterstützung warten.

..