Ein blöder Sack der nichts aushält.

Aus drei mach eins und der Sack hält was er verspricht.

Der Drecksack, ein hauchdünner Kunststoffsack mit Eigenschaften die kein Sack haben sollte. Dafür kostet er aber auch nichts. Ein Drecksack eben der seine Benutzer ärgert und manchmal zur Verzweiflung bringt. Warum ist der denn so dünn? Damit nichts schweres rein geworfen wird. Nur schönes leichtes und am besten zuvor noch durch die Spülmaschine . Umweltschutz dient allen, das ist deutsche Gründlichkeit.

gelbersack2

wenn alles drin ist was rein kann gibt er seinen Geist auf und der Inhalt verteilt sich zwischen Garage und Kofferraum auf dem Weg zum Wertstoffhof. Da sieht man mal wieder was die letzte Woche so alles gegessen wurde.

gelbersack4

Eine falsch eingeworfene Obstschale und der Sack ist von innen aufgeschlitzt. Das Prozedere um herumliegende Abfälle ist in jedem Haushalt das gleiche. Der verdammte Drecksack, nur Stress damit.

Aber es gibt eine einfache Lösung:

gelbersack3

Aus drei oder vier Säcke mach eins und der Drecksack wird zum Lachsack. Mehrlagig, dicht, fest, und extrem stabil eben tragbar wie ein Sack sein soll. Vorbei das hinter herlaufen und aufsammeln des verlorenen Inhalts.

gelbersack5Ein Drecksack wird zum Lachsack, so geht das .

 

4 Responses to Ein blöder Sack der nichts aushält.

  1. ein Lachsackmacher sagt:

    Nehmt doch einfach einen sehr starken Karton, (Umzugskarton), macht daraus eine
    Rolle, die genau in den gelben Sack passt, zusammen Tackern. Dann den gelben Sack
    füllen, und alles zusammendrücken, wenn der Sack voll ist, die Rolle herausziehen, und
    den gelben Sack zubinden. Lachsack!!!

  2. Kappler sagt:

    am Anfang hatte ich mehr Probleme, aber wenn es wieder klemmt einfach einen neuen Sack von der anderen Seite drüber und dann hält die Sache. Obschon ich auch Katzenfutterdöschen mit Deckel drin habe…

  3. nachgedacht sagt:

    nur mal als anmerkung, denn nicht jeder wird diese (hoffentlich) rhetorische Frage wirklcih korrekt beantworten: Jedes Tausendstel Millimeter Dicke dieses Sackes summiert sich deutschlandweit auf zig Tonnen zusätzlichen Plastikabfalles. Und das sind dann weitere dutzend Tonnen Rohöhl, Kilowattstuden, Transportleistung usw, die unsere Umwelt schädigen. Was ist ihnen lieber, dass ihre Kinder später 5 Jahre früher durch ein zerstörtes Ökosystem sterben oder jetzt einen tollen megstarken Müllsack haben, in dem man aus 2 Meter Entfernung jeglichen Müll werfen kann. Die antwort dürfte klar sein. Deswegen sind die so dünn. und das würde auch in vielen anderen bereichen sinn machen.

    • Geldgeiler Sack sagt:

      Das stimmt, zig Millionen Euro’s werden aus zig Tonnen Plastikmüll beim verkauf für den Landkreis in den Kassen klingeln. Geldgierige Säcke die nichts mit Umweltschutz zu tun haben wollen. Je dreckiger die Umwelt je höher der eingefahrene Gewinn für den Landkreis . Alles weitere ist Nebensache.
      Doch klar dass ein Plastiksack zum einsammeln weniger kostet gegenüber einem recycelbaren verrottenden Papiersack. Die passenden Ausreden dazu sind bekannt.
      Wo bleibt der gesunde Menschenverstand? Wo der Aufschrei der Natur zu liebe.