Durchgesickerter BKA-Bericht: Reale Gewalt geht von links aus

Am 7. November 2020 in Leipzig,

die Lügenpresse Medien berichtet wie immer Merkeltreu: Gefahr von rechts…

Von Reinhard Werner15. Dezember 2020

Eine mögliche Radikalisierung von Anhängern der „Querdenken“-Bewegung sei derzeit nicht zu erwarten, erklärt das Bundeskriminalamt.

Das BKA stellt eine „neue Qualität“ der Gewaltbereitschaft von Linksextremisten gegen Andersdenkende fest.

Bereits mehrfach warnte das Bundeskriminalamt (BKA) allein in den vergangenen Monaten vor einer zunehmenden Gewaltbereitschaft der extremen Linken, die dazu noch an Hemmungen verliere. Immer häufiger nähmen Linksextremisten bei ihren Übergriffen sogar schwere Verletzungen oder gar den Tod der Opfer ihrer Übergriffe billigend in Kauf, heißt es in Lageberichten des BKA und in Veröffentlichungen von Verfassungsschutzbehörden.

In den größeren Medien ( Lügenpresse)des Landes ist davon kaum die Rede.

Dort wird derzeit eine Debatte konstruiert, ob die „Querdenken“-Bewegung, die sich gegen die Corona-Maßnahmen von Bund und Ländern richtet, gewaltbereit sei oder von ihr sogar eine terroristische Bedrohung ausgehe.

die Frechheit weiterlesen:

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/durchgesickerter-bka-bericht-reale-gewalt-geht-von-links-aus-medien-berichten-gefahr-von-rechts-a3403982.html