dumm dümmer Kölsch… BundesligaGroßmoschee auf Trikot: FC Köln brüstet sich mit Kündigung

Der 1. FC Köln hat die Kündigung eines Mitglieds öffentlich gemacht, das sich über die Darstellung der Großmoschee auf dem neuen Trikot des Bundesligisten beklagt hatte. „Diese Kündigung bestätigen wir gern“, schrieb der Verein auf Twitter und verteidigte die Abbildung der Zentralmoschee. Diese stehe symbolisch für die große türkische Community in Köln

weiter

…Der Fan hatte seinen Austritt damit begründet, daß auf den Trikots des FC Köln nun auch die Zentralmoschee in Köln-Ehrenfeld zu sehen ist. Da „ich mich mit Moslems und Moscheen nicht identifizieren kann, erkläre ich hiermit meinen Austritt aus der Glaubensgemeinschaft 1. FC Köln“. Weiter ergänzte er: „Ich vermute, daß in der nächsten Saison die Trikots rosa sind, dann wäre die Weltoffenheit perfekt.“

Die Aktion erinnert an den Bundesligisten FSV Mainz 05. Dieser hatte im Juni eine Kündigung öffentlich gemacht, in der ein Ex-Mitglied seinen Abschied wie folgt begründete: „Ich kann mich mit diesem Verein (Profifußball) schon seit Monaten nicht mehr identifizieren! Mittlerweile bekomme ich den Eindruck vermittelt, daß ich beim Africa-Cup bin, anstatt in der deutschen Bundesliga.“

Kommentare sind geschlossen.