Dürnau – Einbruch gemeldet

Während eine Hausbesitzerin im Krankenhaus war, nutzte dies ein Einbrecher in der Nacht auf Sonntag aus. Er brach in das Haus in der Schillerstraße über ein Holzfenster ein und durchsuchte anschließend die Räume nach Wertsachen. Mit Bargeld und Schmuck machte er sich auf und davon. Der Aufbruch wurde am Montagmorgen gegen 11 Uhr bemerkt. Hinweis bitte an die Polizei in Ulm. Telefon 0731/188-0.

Biberach/Schemmerhofen – Haben Einbrecher geklingelt?
Nach Einbrüchen in Biberach und Schemmerhofen gibt die Polizei Tipps zum Einbruchschutz.

Sonntagmittag entdeckten Zeugen den Einbruch in ein Haus in Schemmerhofen. Ziel der Unbekannten war eine Wohnung in der Oberstadioner Straße, die derzeit leersteht. Die Einbrecher waren wohl durch eine Garage in die angrenzende Wohnung gelangt. Dazu mussten sie an der Garage ein Fenster einschlagen. Beute machten sie in der Wohnung wohl keine.

Die Polizei rät:

   - Lassen Sie Ihr Haus und Ihre Wohnung bewohnt aussehen. Licht an 
     bei Dunkelheit, Rolladen hoch bei Tag.
   - Vereinbaren Sie mit Ihren Nachbarn, das die ein waches Auge auf 
     Ihr Haus oder Ihre Wohnung haben.
   - Halten Sie in Mehrfamilienhäusern die Haustür stets geschlossen.
     Weisen Sie Personen, die im Treppenhaus sind und nicht ins Haus 
     gehören, hinaus. Begleiten Sie Ihren Besuch zur Haustür und 
     holen Sie ihn dort ab.
   - Sollte sich eine Person nicht abweisen lassen, werden Sie laut. 
     Rufen Sie Nachbarn zu Hilfe oder wenden Sie sich an die Polizei.

 

One Response to Dürnau – Einbruch gemeldet

  1. Steffen Meißner sagt:

    Wusste gar nicht, dass es in dürnau auch eine schillerstrasse gibt!