Kategorien
Bad Buchau am Federsee

Erneuter Unfall in der Wuhr-/Moosburgerstraße

wuhrstrasseunfall2.jpg

Unser schöne neue Wuhrstraße….und jetzt schon wieder alles eingeebnet mit Karacho !!!! Eben mal drei Tage her als ich den heiligen Christopherus um Milde gebeten habe – dass er uns vor Unfällen verschont.Heute war es der dritte Blechschaden. Wo soll das hinführen?

Das blaue Verkehrszeichen heißt rechts vorbei fahren, und nicht geradewegs überfahren.

6 Antworten auf „Erneuter Unfall in der Wuhr-/Moosburgerstraße“

Die Verkehrsplaner sind der Meinung, die Autofahrer(innen) würden nur auf die Schilder achten. Haha……. Wenn die wüssten, an was ich alles denke, wenn ich gewohnheitsmäßig fahre………
Ich kann den Buchauern nur raten ihr Navi upzudaten oder ganz freundlich die Damen mit einem kleinen “ Bitte-schön-winken“ einbiegen lassen.
Schöne Geste…..

Hallo U.K. an was denkst du denn so? Du sollst deine Hände am Lenkrad haben und fest im Griff.
Immerhin – während der Bauzeit stand bereits ein Vorfahrtachten Schild welches über Kreuz zugeklebt war und somit für alle zu erkennen dass es hier demnächst geänderte Vorfahrt gibt. Natürlich fährt man so im Gewohnheitstrott die Strasse dahin und stellt plötzlich fest, oh je da war ja Vorfahrt achten für mich. Glück gehabt , das nächste mal weis ich es dann ganz sicher.

Geänderte Vorfahrtsregeln sind sicher immer ein Problem im Straßenverkehr. Besonders in der Kurstadt sollte man nicht nur von den Einheimischen ausgehen, die das dann relativ schnell begreifen sollten.
Es gibt auch Besucher, Biberacher und Kurgäste, die hin und wieder nach Bad Buchau kommen. Genau hier kanns kritisch werden.
Deshalb hier die Frage:
Steht dort für wenigstens ein halbes Jahr das Schild: Achtung, Vorfahrt geändert!?
Dieses Extraschild ist wichtig für die regionalen Verantwortlichen wegen der eventuellen Rechtslage bei Haftpflichtforderungen.

hallo H.W……ich habe meine Hände immer am Lenkrad…..habe nur beim Denken ( Träumen von schönen Erlebnissen) meine Wahrnehmung für den Schilderwald ausgeschaltet….gebe gerne den Männern die Vorfahrt…das macht sie oft verlegen…und ich darf mir wieder was denken…..

Ja, das ist schon alles ganz schön schwer mit den Verkehrsregeln – was machen die Buchauer nur, wenn sie mal außerhalb ihres geliebten Städtchens Autofahren müssen! Da gibt es gaaaaanz viele Schilder, die den Verkehr regeln – auch mal neue, die vorher nicht da waren! Aber in Buchau muss man ein Schild zum Schild hängen, damit es funktioniert! Vielleicht würde es ja auch mal helfen, beim Autofahren das Gehirn einzuschalten, das rechte Füßchen nicht immer voll auf das Pedal knallen zu lassen und die Augen mit Tesafilm an die Brauen zu heften. Dann funktioniert es auch mit dem (unfallfreien) Autofahren!

Kommentare sind geschlossen.