Peter Münch erhält silberne Ehrennadel

 

muench_ehrung.jpg

75 Jahre Fußball in Bad Buchau. Peter Münch erhielt die silberne Verbandsehrennadel vom WFV überreicht von
Jürgen Amendinger.
Wer kennt ihn nicht unser fußballbesessener Jugendleiter. Das ist doch großartig, denn die Leistung die Peter Münch dafür erbrachte und bringt ist gewaltig. Also liebe Mütter und Väter, Omas und Opas..ect. ein großes Lob an unseren unermüdlichen
und immer gut gelaunten Fußballjugendleiter! Peter Münch aus Bad Buchau. Er ist es der sich um ihren Sprößlinge kümmert, dass sie in einen Verein finden der Spass macht und Leistung fördert. Sagt euer dankschön.

9 Responses to Peter Münch erhält silberne Ehrennadel

  1. Anonymous sagt:

    Peter Münch hat dies ganz sicher verdient. Im Sport, aber auch in vielen weiteren Bereichen, als Lehrer, Mitbürger, angagierter und beliebter Mensch. Für Bad Buchau eine absolute Ehre, mit diesem herzlichen Mitmenschen zusammenleben zu können. Peter Münch – ein Mensch mit dem man einfach klar kommt!!
    (Markus I.)

  2. Hans Gaukel sagt:

    Hallo Herr Münch,
    ich bin zwar kein besonderer Fußballfan. Ihre Leistung für die Fußballjugend nötigt mir aber sehr großen Respekt ab.
    Ich gratuliere deshalb sehr herzlich zu dieser sehr verdienten Ehrung.
    H.G.

  3. Anonymous sagt:

    Wer kennt ihn nicht unseren unermüdlichen Peter Münch. Hut ab vor soviel Leistung in der Freizeit..Das nenne ich absolutes obergeiles Ehrenamt.Echt stark.

  4. Anonymous sagt:

    Niemandem gönne ich es mehr als unserem Peter Münch. Ein sehr netter, immer freundlicher Mensch. Übrigens der beliebteste Lehrer in der GHWRS. Wenn es nur mehr von ihm geben würde.

  5. Heinz Weiss sagt:

    …das ist ein gutes Stichwort..
    wählen wir den beliebtesten lehrer/in von bad buchau’s schulen..
    lust dazu…dann sagt es….

  6. Anonymous sagt:

    Hallo Peter finde ich toll das du mit dem? ein Bild gemacht hast !! Gruss Kurt und lukas und tobi

  7. Harald Müller sagt:

    Nachdem mit der Umgehungsstrasse die Möglichkeit zur Neugestaltung der Wuhrstrasse eröffnet wurde, ist nun für viele Bürger ein jahrzehntelanger, sehnsüchtiger Wunsch erfüllt worden. Ein trister „Einfahrtskanal“ in unsere Stadt wurde alleenartig und gästefreundlich gestaltet, was sicher im Laufe der Jahre (mit dem Gedeihen der Bäume)und der beabsichtigten Kreuzungsgestaltung in der Moosburger Str. noch deutlicher zum Ausdruck kommen wird.

    Irritierend für den Autofahrer sind jedoch die gegenüberliegenden Fahrbahnbegrenzungen. Bei Begegnungsverkehr müssen beide halten, denn keiner hat „Vorfahrt“.Man muss sich erst gegenseitig verständigen, wer als erster durchfahren kann. So werden die Bürger zwar notgedrungen zur Toleranz erzogen, ob es aber praktisch ist, wage ich anzuzweifeln. Versetzte Verkehrshindernisse hätten sicher deutlichere Verkehrsverhältnisse ergeben. Jedenfalls ist bereits wenige Tage nach Eröffnung durch Überfahrtsspuren an diesen Engstellen belegbar, dass sich nicht alle zuvorkommend-tolerant verhalten wollen. Schade, dass hier wohl noch Ärger vorprogrammiert ist.Harald Müller.

  8. Anonymous sagt:

    Hallo Herr Weiss,
    ich vermisse immer noch einen aktuellen Bericht zur Wahl des besten Lehrers in Bad Buchaus Schulen. Herr Münch schneidet wie bereits berichtet gut ab. Aber die anderen???
    Ich denke hier kommt so einiges ans Tageslicht.
    Danke bereits jetzt schon für die Aufnahme.

  9. Anonymous sagt:

    Lehrerthema / Schule gibts in den Gemeindepolitischen Seiten. Da wird es aber bestimmt wenige geben und was ehrliches wissen bzw. sagen.