Die Rückkehr des Feindes

Man steht der islamistischen Gewalt, genauso wie der Migrantengewalt in den eigenen Straßen und Städten, vollkommen ratlos gegenüber. Plastikarmbändchen wie Sylvester 2017 in Köln sollen Jungmänner aus tribalistischen Gemeinschaften davon abhalten, Frauen zu „begrapschen“, „Flirtkurse für Asylanten“ aus afghanischen Analphabeten „Frauenversteher“ machen.

Von Alexander Meschnig. Weiterlesen auf achgut.com

3.11.20

Terror in Wien: Hören wir auf, uns etwas vorzumachen!

Die Deeskalationsrhetorik nach islamistischen Anschlägen muss ein Ende haben: Nach jeder Ausschreitung, nach jedem Terroranschlag, nach jeder antisemitischen Eskalation dieselben leeren Worte, und nichts, aber auch wirklich gar nichts passiert danach. Es reicht! Es reicht! Es reicht! Von Ulf Poschardt. Weiterlesen auf archive.is

.

Deutsche Lehrer trauen sich nicht mehr Mohammed-Karikaturen zu zeigen

es ist soweit… Inshallah….. die Gäste haben uns im Würgegriff

Wie sollten deutsche Lehrer mit islamistischen Einstellungen von Schülern umgehen? Und welche Ängste haben sie?, Die deutsche Lehrerverbandschefin sagt: „Ich habe gehört, dass einige die Karikaturen nicht mehr zeigen wollen, obwohl sie es früher getan haben. Das kann ich gut nachvollziehen. Die Angst ist da.“ Weiterlesen auf welt.de

.

Täter von Wien hatte Pass aus Österreich und Nordmazedonien

Vier Passanten sind tot, viele Verletzte schweben noch in Lebensgefahr: Ein Anschlag erschüttert Österreichs Hauptstadt Wien.