Die Politik der Massenimmigration wird Deutschland zu einem Drittewelt-Land machen

6.11.2017

Die ganze Multikulturisierung ist eine ideologische und politische Totgeburt. Nirgendwo wurde weltweit so viel Geld hineingepumpt wie Afrika. Und nirgendwo in Europa wurde so viel Geld investiert wie im Kosovo. Dennoch bilden beide Gebiete so Heinsohn,  die Schlusslichter: Afrika das Schlusslicht aller Kontinente. Der Kosovo das Schlusslicht in Europa.

Die meisten Gelder verschwanden in den Taschen korrupter Militärs und Politiker. Doch die Korruption ist nicht auf die hohen Gesellschafts-Ränge begrenzt. Sie ist ein gesamtgesellschaftliches Problem besonders in den islamischen Ländern. Diese führen die Liste des internationalen Korruptionsindex der UN deutlich vor den nichtislamischen Ländern.

Die Massenimmigration verursacht nur Verlierer. Mit einer Ausnahme. . .

Verlierer sind zum einen die Herkunftsländer, aus denen die besten und gesündesten Menschen nach Europa kommen. Und Verlierer ist auch Europa: Es wird durch die Massenimmigration nicht reicher, wie uns vorgelogen wird: Sondern es wird verelenden.

Denn die bestqualifizierten Europäer sind schon längst am Auswandern. Millionen europäische Ärzte, Ingenieure, Techniker, Wissenschaftler und Intellektuelle haben ihrer europäischen Heimat bereits den Rücken gekehrt, Und es werden weitere Millionen folgen.

Zurück bleibt die Sekundär-Elite. Einwandern tun Menschen, die zu 90 Prozent nicht einmal einen Grundschulabschluss haben. Ganze 2 Prozent der Immigranten verfügt überhaupt über einen akademischen Hintergrund. Doch ein solcher kann mit einem deutschen Universitätsabschluss nicht ansatzweise konkurrieren.

Dieser selbstverursachte Zustand wird Deutschland in die gleichen Verhältnisse der jetzigen 3. Welt führen. Experten prophezeiten längst- holt man die 3. Welt ins Land, wird man selbst zu einem solchen.

Somit wird sich dann Afrika, Arabien und Deutschland/Europa auf den gleichem Level einpendeln. So hat sich dies aber die Asyl-Refugee Nehmerelite aus o.g. Ländern mit Sicherheit nicht vorgestellt. Denn,“Flüchtling“ sein „lohnt“ sich dann nicht mehr.

Deren Traum vom Schlaraffenland, das Analphabeten zu Uniprofessoren beamt, das Kameltreiber zum Raketenspezialisten macht, zu Herzchirurgen, zu Ingenieure bei Daimler BMW&Co. oder, oder, oder –  ist dann nicht mehr. Dieser Traum ist ausgeträumt. Aber was dann tun? Großes Grübeln. Allah hilf!

 

(http://www.epochtimes.de/politik/welt/un-schweden-wird-bis-2030-ein-dritte-welt-land-werden-a1284019.html)

2 Kommentare zu Die Politik der Massenimmigration wird Deutschland zu einem Drittewelt-Land machen

  1. Fred sagt:

    Wenn ich in eine Champagnerflasche Weißweinessig fülle bleibt die Flasche zwar eine Champagnerflasche, aber… Genau, erraten!!!

  2. Lehrer sagt:

    Die Elite muss nach unten verblöden um die Leistungen der Merkel Eindringlingen mit denen der Deutschen gleich zu halten. Geht nicht über Bildung sondern nur über weniger anspruchsvollem Lernstoff quasi der einfacheren Art. Viele Schulen bemängeln das, viele Lehrer (Beamte) haben Redeverbot dazu. Spätestens jetzt sollten bei jeden normal denkenden Bürger für die Zukunft Deutschland die Alarmglocken schrillen. Gut betuchte gehen in eine Privatschule. Kinder von SPD GRÜNE und LINKEN Politiker sind dort zu hauf anzutreffen. So viel zu den stillen Schulbesuchen von Politiker Kindern außerhalb der „hochgelobten Integrationslerntempeln“ mit dem Zukunftsniveau einer Hilfsschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.