die neuen Polit-Lügen und gebrochene Versprechen

v. Bergfuchs, BRD. Wortbruch ist keine Straftat, nur eine Sünde. Wer nicht sein Ehrenwort gegeben hat und sein Wort bricht bleibt trotzdem noch ein Ehrenmann. Sämtliche Parteihäuptlinge der neuen Regierung haben ihr Wort in der Corona-Lage gebrochen und keiner hatte deswegen ein schlechtes Gewissen, nur manchmal eine dumme Ausrede fürs Mikro. Die Situation hätte sich eben jetzt geändert. Das stimmt ja, die Wahl ist vergangen und die Wähler haben keine Stimme mehr. Rücksichtnahme ist nicht mehr erforderlich, es gibt keine roten Linien mehr.

Sie nennen es Impfpflicht, nicht Impfzwang, obwohl beides dasselbe ist. Wer seine Pflichten nicht erfüllt wird bestraft. Wer als Impfverweigerer sein Bußgeld nicht bezahlt, wird von der Polizei abgeholt, auch eine Sarah Wagenknecht. Dann folgt die Erzwingungshaft, die ist dann noch kostenlos. Die dumme Slomka von ZDF meinte gestern, das passiere doch beim Schwarzfahren auch so. Den Unterschied zwischen Schwarzfahren und Grundrechtsverletzung wird die Dame nie begreifen. Zwangsgelder können die Behörden nur bei Leuten durchsetzen, die noch Geld im Besitz haben, um Buße zu tun. Für das Millionenheer der HatzIV-Empfänger, Asylanten, Geduldete und Strafgefangene/Verwahrte bleibt ihre Standhaftigkeit ohne Folgen.

Einen HartzIV-Empfänger können die Sozis eher mit 1000.- € extra locken, einem Asylanten mit Abschiebung drohen, darüber er nur lachen wird. Einem Häftling müssten sie die sofortige Freilassung gewähren, damit er sich doch noch gegen seinen Willen von Fremden in den Arm spritzen lässt.

Die vom Impfzwang befreiten:

  • Hartz-IV Empfänger 3,8 Mio.
  • Schutzsuchende 1,8 Mio.
  • Häftlinge 50 Tsd.

Vor einen Jahr haben sie uns noch erzählt, bei 67% Impfquote sei die Herdenimmunität erreicht. Das war schlicht gelogen, nicht die Mathematiker haben gelogen, sondern die Experten, die behaupteten, der neue Impfstoff sei nachhaltig wirksam.

Angemerkt: Experten nennen sie sich nur, weil das Schafsvolk ihnen dann alles glaubt. Heute behaupten sie auf den Intensivstationen lägen nur Ungeimpfte, warum wohl muss dann nach einen halben Jahr bereits nachgeimpft werden?

Gibt es eine Garantie, dass die dritte Impfung die letzte sein wird? Ein J. Kimmich möchte lieber auf einen wirksamen Impfstoff warten. Die Tyrannen werden ihm die Zeit nicht geben, er wird Millionen an Bußgeldern zahlen müssen und wehe ihm, sollte er danach nicht mehr gut Fußball spielen.

Parallel dazu arbeiten die Hirnwäscher jetzt noch mit Long-Covid, bringen Schwindsüchtige und Simulanten als Beispiele, „Man sieht es ihnen nicht an wie krank sie sind“, die dringend 4 Wochen kuren müssen auf Kosten der Allgemeinheit.

Corona geht den neuen Polit-Regenten gewaltig gegen den Strich, wollten die selbsternannten Macher doch sofort loslegen mit Klima machen und nebenbei noch hunderttausende fremde Schützlinge in die Gesellschaft einpflanzen. Am meisten hassen sie aber die ungeimpft gesund Genesenen, wie eine Alice Weidel, die gestern im BT mit einer starken Rede herausragte.

.

do guck na: