Die Heirat zwischen einem älteren Mann und einem minderjährigen Mädchen wird im traditionellen Islam als Tradition betrachtet.

Alle Gutmenschen  mal weggucken:

Afghanistan: Das Leid der Kinderbräute, hier mal gerade 7 Jahre alt !

Bei uns nennt man es Kinderschä….g ,  von allen Politikern geduldet im Stillen, ohne Ausnahme.

 

 

Die Heirat zwischen einem älteren Mann und einem minderjährigen Mädchen wird im traditionellen Islam als Tradition betrachtet, die auf den Propheten des Islam, Muhammad, zurückgeht. Wie aus den als authentisch betrachteten Überlieferungen zu schließen ist, soll Muhammad im Alter von etwa 53 Jahren seine jüngste Frau Aischa geheiratet haben, als diese nur 9 Jahre alt war. Dazu besagen mehrere Überlieferungen, dass Aischa Muhammads Lieblingsfrau gewesen sei und von Muhammad das Paradies versprochen worden sei.

do guck na:

http://www.infranken.de/regional/bamberg/Kinderehe-nach-Islam-Recht-bei-uns-erlaubt;art212,1914740

https://petraraab.blogspot.de/2015/01/der-islam-fordert-den-weltweiten.html

2 Kommentare zu Die Heirat zwischen einem älteren Mann und einem minderjährigen Mädchen wird im traditionellen Islam als Tradition betrachtet.

  1. Liebe sagt:

    Kinderschändung ist doch was ganz anderes. Das hier ist islamische/christliche Liebe mit dem Segen aller Religionen auch der unseren. Merkel und Papst sei Dank, keine Klagen zu hören von beiden. Ach ja, das Mädchen bleibt zu hause, er kassiert hier fürstlich und lebt seinen Pascha gut finanziert
    von uns, mit uns und durch uns bei uns aus.

  2. Ich sagt:

    der guten Ordnung halber muss ich hier bemerken, dass; wer diese Tradition nicht gut findet; intolerant, antisemitisch, rassistisch und ein Nazi ist! Vorsorglich möchte ich hinzufügen, dass jeder der Kritik am Islam oder seinen Traditionen übt ein Nazi ist.

    Gleichzeitig möchte ich bei dieser Gelegenheit zu einer Mahnwache vor der Biberacher Stadkirche am nächsten Sonntag aufrufen um ein Zeichen zu setzen. Es kann nicht sein, dass ohne Rücksicht auf die Gefühle der hier lebenden Moslems, christliche Gottesdienste besucht werden. Aus Rücksicht auf die Migranten und um Ihre religiösen Gefühe nicht zu verletzten, sollten auf den Besuch des Gottesdienstes verzichtet werden. Wer dennoch hingeht, ist ein Nazi!

    Hatte ich schon erwähnt dass die Erde eine Scheibe ist?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.