Die Alb zu Pferde erkunden

Mit Maultier und Pferd auf virtueller Reise über die Schwäbische Alb

Fotografie: Julia Krüger

 

 

Fotografie: Julia Krüger

 

Die Biosphärenpartnerin und Vorsitzende des Vereins „Mittlere Alb zu Pferde“, Julia Krüger, berichtet am Donnerstag, 23. Januar 2014, mit viel Herzblut über das Erlebnis, auf dem Rücken der Pferde oder Maultiere auf der Schwäbischen Alb unterwegs zu sein. Die virtuelle Reise beginnt um 19.30 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen.

„Für ein paar Stunden oder mehrere Tage im Takt des Hufschlags reisen und sich tragen lassen. Vergangenheit und die Gedanken an die Zukunft hinter sich lassen und den Zauber des Augenblicks entdecken. Aufbrechen und die Schönheit der kargen Alblandschaft erleben. Wachen Auges und offenen Herzens mit Pferden und Maultieren auf dem Weg.“ Mit diesen Worten beschreibt Julia Krüger auf ihrer Homepage die Reise auf dem Rücken ihrer Tiere über die Schwäbische Alb.

Wer sich bereits mit dieser Art des Reisens vertraut gemacht und nur noch nicht die Möglichkeit oder die notwendigen Informationen dazu gefunden hat, ist am Donnerstag, 23. Januar 2014, um 19.30 Uhr im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb genau richtig. Julia Krüger informiert an diesem Abend über die vielfältigen Möglichkeiten, die das Wanderreiten auf der Alb zu bieten hat.

Mit Geschichten und Bildern weckt die passionierte Reiterin aber auch bei allen anderen, die noch nicht mit dieser Leidenschaft angesteckt wurden, die Lust, das Biosphärengebiet Schwäbische Alb aus einer ganz anderen Perspektive und mit einer anderen Geschwindigkeit zu entdecken. Seit sich Anbieter wie Bauernhöfe und Gastronomiebetriebe zusammengetan haben, sind auch Mehrtagestouren und Themen-Touren im Programm.

Die Teilnahme an dem informativen Abend ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen sind im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb unter Telefon 07381/932938-31 erhältlich.

 

 

Kommentare sind geschlossen.