DeutschlandFamilienministerin Giffey wünscht Wahlalter 16- warum nicht wenn das Strafrecht ebenfalls angepasst wird volljährig mit 16… hahah

DeutschlandFamilienministerin Giffey wünscht Wahlalter 16 – CSU und AfD lehnen ab

Epoch Times30. Juli 2020 Aktualisiert: 30. Juli 2020 8:08

Franziska Giffey braucht vermutlich beeinflusste Kinderlein zum Wahlerfolg…

Fünfzig Jahre nach der Senkung des Wahlalters für Bundestagswahlen von 21 auf 18 Jahre dringt Bundesfamilien- und Jugendministerin Franziska Giffey auf eine weitere Herabsetzung.

„Ich bin überzeugt davon, dass junge Leute mit 16 sehr wohl in der Lage sind,

eine verantwortliche Wahlentscheidung zu treffen. Ja genau , auch bei Straftaten, deshalb volljährig mit 16 und ab in den Knast wenn nötig..

Wir sollten Ihnen diese Möglichkeit geben“, sagte die SPD-Politikerin in Berlin. Unterstützung erhielt sie von den Vorsitzenden von SPD und Grünen, Saskia Esken und Robert Habeck.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/debatte-ueber-wahlalter-16-giffey-esken-und-habeck-dafuer-a3302077.html

do guck na:

Das aktive Wahlrecht für 16-Jährige wäre schon schlimm genug, da sie sich in diesem Alter mehr für Videospiele, Parties etc. interessieren, als für die Politik des eigenen Landes und schon gar nicht für die Weltpolitik, die ursächlich damit verknüpft ist.

Da zudem durch die Beeinflussung seitens der Medien die Denk- und Beurteilungsfähigkeit immer mehr vereinseitigt wird, ist eine Beurteilung des Für und Wider politischer Entscheidungen überhaupt nicht möglich.

Aber auch noch das PASSIVE Wahlrecht einzufordern ist wahrlich abenteuerlich, ja sogar verantwortungslos. Dann hätten wir in absehbarer Zeit jugendliche Antifas sogar in der Regierung – welch ein Fortschritt!

„Kinder an die Macht“ damit noch weniger klappt. Gehirnwäsche für jene, die gerade alt genug zum Lesen, aber noch nicht zum Verstehen und Einordnen sind….. so geht Politik heute…