Deutschland regiert von Politikkriminellen. Demokratie versagt in Berlin: „Marsch der Frauen“ illegal blockiert – Polizei räumte nicht

Von ARD und ZDF nichts davon in den Nachrichten. Können die sich erlauben werden ja Zwangsfinanziert , danke DDR MUTTI gut eingefädelt.  Was kommt als nächstes. Wie lange noch?

Gestern und bis heute immer noch keine Meldung zu dem Linken und Antifagesindel. Es ist für den normalen Bürger nicht fassbar was hier in diesen (noch unserem) Lande vorgeht.

Unerträglich wie die Bevölkerung verarscht und weggedrückt wird. Das geht nur mit dummen Deutschen . In jedem anderen Land wäre ein Aufstand. Weiter so mit der Unterdrückung: von wem, für wen, und wo zu wird sich bald zeigen müssen.

 

 

Demokratie versagt in Berlin: „Marsch der Frauen“ illegal blockiert – Polizei räumte nicht

Ein harter Schlag gegen die Demokratie waren die illegalen und polizeilich geduldeten linken Blockaden gegen den „Marsch der Frauen“ in Berlin, der von der Frauenrechtlerin Leyla Bilge organisiert wurde. Unter den Gegendemonstranten befanden sich auch hochrangige Politiker der Grünen und Linken. Nach dreistündiger Blockade musste der Frauenmarsch abgebrochen werden. In Kleingruppen versuchten Menschen doch noch zum Kundgebungsort am Kanzleramt zu gelangen.

 

Wie die „Welt“ berichtet, hätten rund 900 Menschen am Samstag in Berlin gegen einen rechten „Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt“ demonstriert. Am Nachmittag sei der Marsch dann in der Friedrichstraße durch eine Blockade von Gegendemonstranten gestoppt worden. Laut einem Polizeisprecher sei das Blockieren der angemeldeten Route des Frauenmarsches jedoch strafbar.

Siehe unser Bericht:Live-Ticker und Live-Stream: „Frauenmarsch zum Bundeskanzleramt“ in Berlin

Nachdem stundenlang nichts mehr vorwärts ging, musste der Marsch der Frauen offizielle gegen 18.30 Uhr beendet werden. Viele der Teilnehmer versuchten in kleinen Gruppen, herausgeschleust durch die Polizei, zur Abschlusskundgebung am Kanzleramt, zu gelangen, wo auch der Marsch hätte enden sollen.

Demokratie versagt in BerlinLinksfaschisten blockieren gesetzeswidrig eine ordnungsgemäß angemeldete Demo.  Polizei sieht sich außerstande dem Gesetz Geltung zu verschaffen?

Ich möchte die Herrn Beamten in Uniform dringend raten ihr Gewissen zu überprüfen!

Erinnert euch an den G20 Gipfel in Hamburg, oder ist der schon staatlich verordnet in Vergessenheit geraten? Wer hat eigentlich nach dieser Gewaltorgie der Linksfaschisten zu euch gehalten? Die Mainstreammedien vielleicht? Nein, die nicht! Die linken oder grünen Politikdarsteller? Die am allerwenigsten. Es waren unter anderem genau die Menschen die ihr gestern so erbärmlich im Stich gelassen habt, ihr solltet euch schämen, abgrundtief schämen.

  • Fakt ist, dass an diesem Samstagabend in Berlin die Demokratie und die Meinungsfreiheit durch illegale linke Blockierer in die Knie gezwungen wurden. Ob die Berliner Polizei Order von oben für ihre Passivität erhielt, werden die nächsten Tage ergeben müssen, die sicherlich eine politische Aufarbeitung mit sich bringen werden.

    Aus dieser Sicht ist der „Marsch der Frauen“ von Frauenrechtlerin, Ex-Muslimin und AfD-Politikerin Leyla Bilge vielleicht doch noch erfolgreich gewesen.

     

    Politische Rückendeckung

    Tatsächlich wurden die Blockierer hochrangig politisch unterstützt. Grünen-Urgestein Christian Ströbele, ehemals Anwalt der 68er-Revolutionäre und von RAF-Terroristen (Sozialistisches Anwaltskollektiv in West-Berlin) forderte auf Twitter auf:

    Was kann es am trüben Samstag sinnvolleres geben, als diesen rassistischen ‚Marsch der Frauen‘ ab 14 Uhr zu verhindern?“    (Christian Ströbele, Grüne)

     

    Ausweichrouten wurden taktisch durch drei größere Blockaden verhindert, wie „Berlin gegen Nazis“, die „Mobilisierungsplattform gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus für Berlin“ twitterte.  Die Polizei tat nichts, um die Blockaden aufzulösen.Die Demo der Frauen wurde über drei Stunden am Checkpoint Charlie „gefangengehalten“.

    Die Polizei bat die Blockierer mehrfach um Kooperation und Räumung der Straße, vergeblich. Sie versuchte durch das Androhen polizeilicher Maßnahmen zu bluffen, vergeblich. Eigentlich hätten jetzt die angekündigten polizeilichen Maßnahmen folgen müssen, doch nichts passierte.

     

    Auch der RBB berichtete von dem „AfD-Marsch der Frauen, bei dem genauso viele Männer mitmachten“ und der „nichts mit den internationalen Frauenmärschen gemein hat“. Der Bericht des öffentlich-rechtlichen Senders spricht für sich … Der Marsch wurde allerdings auch von zahlreichen alternativen Live-Streams begleitet, die von mehreren Tausend Menschen online gesehen wurden. Auch RT war live vor Ort.

    Biker schützen Frauenmarsch    Auch im Punkt Sicherheit wollten sich die Menschen im Ernstfall offenbar nicht allein auf die Polizei verlassen. Eskalationen wurden befürchtet. Es galt, die Frauen zur Not zu schützen:   Wie „philosophia-perennis“ berichtet, gab es auf Facebook im Vorfeld einen Aufruf von Bikern an ihrer Bikerfreunde und alle anderen Männer „die noch Eier in der Hose haben“, sich im Ernstfall schützend vor die Frauen zu stellen … ist ja geschehen, so viele Männer die auch draufhauen können, gut so.

    . . .noch Worte, nein. Frauendemo wirkt nicht: die Männer müssen ran mit allem was sie haben. Nur so kann man sich in diesem unseren Lande noch Gehör verschaffen – die schaffen das!!!

     

    3 Kommentare zu Deutschland regiert von Politikkriminellen. Demokratie versagt in Berlin: „Marsch der Frauen“ illegal blockiert – Polizei räumte nicht

    1. Schwabe sagt:

      Schwabe:
      Es ist nicht hinzunehmen wie die etablierten Politiker der sogenannten demokratischen Parteien mit der AfD umgehen. Man kann anderer Meinung sein, keine Frage, doch weit ueber 12 % haben die AfD in diesem, unserem Land gewaehlt und das muss respektiert werden und das hat seinen Grund. Alles andere ist nicht demokratisch und wird der AfD noch viele weitere Waehler zufuehren. Ich bin kein Mitglied oder Anhaenger der AfD doch finde ich es befremdlich dass diese Partei und alle ihrer Mitglieder und Aktiven in die rechte Ecke gestellt werden nur weil sie mehrheitlich gegen den Ausverkauf unserer Heimat sind und auf die zahllosen Misstaende hinweisen.
      Bei der Handhabung dieser, auch durch passive Staatsgewalt, vereitelten Demonstration haben sich die Verantwortlichen ein sehr schlechtes Zeugnis ausgestellt.

    2. Saustall sagt:

      FDP – Förderverein Deutsche Politiker

      LINKE – Leider immer nur kranke Hirne

      GRÜNE – Gestörte RÜppel Null Einsatz

      AfD – Alls für Deutschland

      CSU – Christlos Scheinheilig Unberechenbar

      CDU- Christlos Dumm Unberechenbar

    3. Nilklas sagt:

      Blockaden von gnehmigten Demonstrationen sind im „demokratischen Staat“ Deutschland illegal!
      Es herrscht Demonstrationsfreiheit nach Art. 8 GG : Versammlungsfreiheit!

      Und nach § 21 Versammlungsgesetz gibt es für Blockieren von Demonstrationen Freiheitsstrafen bis zu 5 Jahren und Geldstrafen!

      Deswegen sind die Klagen der AFD Berlin gegen Links – Grüne Politiker, die bei der Blockade dabei waren auch bitter nötig.

      http://vera-lengsfeld.de/2018/02/18/2360/

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.