Deutsche Politiker werfen Trump Verletzung demokratischer Regeln vor

US-Wahl
Führende deutsche Politiker haben US-Präsident Donald Trump den Bruch demokratischer Regeln vorgeworfen. Daß Trump sich selbst bereits zum Sieger der Wahl erklärt hatte, bezeichnete FDP-Chef Christian Lindner als „dramatische Konfliktsituation in der amerikanischen Demokratie mit unabsehbaren Folgen“.
(Junge Freiheit. Hohoho! Sitzen im Glashaus und werfen mit Steinen. Sie kennen die Regeln nicht und sind wie immer ahnungslos. Warum kümmern sie sich nicht um ihren eigenen Dreckberg?)