Der 17. Juni mahnt: Keine Verharmlosung von Linksextremismus und Wiederauferstehen alter DDR-Methoden

die neuen Linken-Nazis kommen… links -zwo drei -hier…. do guck na:

.

Hunderttausende standen 1953 gegen die linksextreme Diktatur auf; Sowjet-Panzer unterdrückten den Freiheitswillen.

30 Jahre nach der friedlichen Revolution wird die Mörder-DDR wieder massiv verharmlost.

Ausgerechnet am Jahrestag wird heute, am 17. Juni 2021, die Stasi-Unterlagenbehörde aufgelöst. Das ist an Zynismus kaum zu überbieten und ein klares Signal. Die Aufarbeitung wird abgewickelt. Die Zusammensetzung der zerrissenen Stasi-Unterlagen, die noch wesentliche Erkenntnisse etwa über Mitarbeiter des staatlich organisierten Terrors liefern könnte, ist faktisch auf Eis gelegt – auch wenn öffentlich das Gegenteil beteuert wird.

Altkader und Neu-Linke steigen in höchste Positionen auf; linksextremes Denken ist allgegenwärtig, und in vielen Bereichen tonangebend. Das Berliner Abgeordnetenhaus mit seiner rot-rot-grünen Mehrheit verhamlost die Verbrechen vom 17. Juni mittlerweile als „konsequentes Durchgreifen“.

.

68 Jahre später ist Linksextremismus wieder salonfähig in Deutschland. Das ist eine Verhöhnung der Opfer – und muss aufhören.

.

WEITERLESEN

.

do guck na:

„Der Aufstand war eine Erhöhung der Normen für die Arbeiter“, heute wird noch geklatscht, wenn die Steuern und Abgaben ins Uferlose erhöht werden.
Klima, Corona und vor allem wegen der Migranten.
Wegen denen sollen wir bald bis 68 arbeiten, damit die Herrschaften sich die Eier schaukeln können.
Ich hoffe das ich es noch erlebe, wenn dem Deutschen der Kragen platz.
Wir zahlen weltweit die höchsten Strompreise, Steuern und Abgaben und für wen?
Macht das Kreuz bei der AfD oder geht weiter zur Arbeiten, damit sich andere ein schönes Leben machen.
Für mich ist bald Schluss in Deutschland, wir schaffen das.
Merkel hat nie gesagt, wer „Wir“ ist.