denken ist Glückssache…..

Baerbock denkt über Super-Umweltministerium nach


Annalena Baerbock, über dts Nachrichtenagentur

Grünen-Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock denkt offenbar für den Fall, dass sie nicht Kanzlerin werden sollte, über ein „Super-Umweltministerium“ nach. Das berichtet die Wochenzeitung „Die Zeit“ unter Berufung auf Parteikreise.

.

Fraktionschef Anton Hofreiter soll demnach mit dem Verkehrsministerium liebäugeln, Co-Parteichef Robert Habeck mit dem Finanzministerium.

In der Partei wird aber deutlich gemacht, dass noch keine Entscheidungen gefallen seien. Die Grünen versuchen dem Bericht zufolge zudem, ein innenpolitisches Profil aufzubauen.

.

willst du das Grüngekotze wirklich…… nein…

das kleinere Übel….. sicher ist sicher…

do guck na:

ich hoffe, dass wir von der ANALena Blödbock nach den BT nichts mehr hören und sehen werden. Die Person ist einfach unerträglich.

Den Grünen ist es schnurzpiepe wo sie leistungslos Steuerkohle abgreifen können.
Die würden auch Scheixxe aus der Bundestagskloake als Pralinen verhökern mit grünem Frosch als Markenlogo.

Gott schütze uns vor Eis und Wind und Menschen die bei den Grünen sind!1

Anton Hofreiter als Verkehrsminister? In welchem Land ?

  • Dass Grünen keine Umwelt- und Naturschützer sind müsste jedem klar sein, der frei denken kann. Mit ihrem Größenwahn der Energiewende richten sie nicht nur in DE , Schäden an.
  • In Afrika und Südamerika sind die Schäden noch gravierender. Allein die Zutaten für Batterien, Windräder, Photovoltaik, E- Autos werden durch große Umweltschäden gewonnen. Nicht zuvergessen die Kinderarbeit und Konflikten in Afrika wo z.B Kobalt abgebaut wird. In Chile, Bolivien usw wo Lithium, Kupfer oder Graphite angebaut werden ohne die der grüne Wahn nicht funktioniert wird das Grundwasser abgesenkt und vergiftet. Der Co2 Austoss von der Gewinnung bis zum fertigen Windrad ist gigantisch. Die Grünen und die Groko sowie die aus Karlsruhe handeln wie m/w/d Hausfrau bzw Hausmann, Hauptsache das Haus ist sauber und öffnen die Fenster um den Staublappen auszuschalten. Wie es ringsherum aussieht , geschenkt. Die Leute die als Minister vorgesehen sind setzt den Trend von Merkel fort, nur ergebene Leute einzusetzen nur keine Leute vom Fach. Auf Autobahnen wird man mit 100 km tummeln wenn überhaupt und eine Spur wird eingerichtet für Karawanen und Eselsgespanne, die Ali und Vegani mit Waren beliefern.