steigende Todesraten….Das Pack will die Impfpflicht für jeden in Dummland … nein niemals .. Bürgerkrieg ….

Demonstration gegen Impfpflicht… sofort…. wer will kann wer nicht will: muss nicht. Ich nehme mir besser eine Bleispritze zur Hand.. schützt auch vor Coronaangriff…..

..

https://reitschuster.de/post/impfpflicht-gesetzentwurf-wer-sich-widersetzt-zahlt-bis-zu-2-500-euro-strafe/

.kotz kotz kotz Selbst das hinsichtlich seiner Neutralität umstrittene Bundesverfassungsgericht sieht das anders: Eine Impfung könne zu vorübergehenden Beschwerden führen, im Einzelfall könnten auch schwerwiegende Nebenwirkungen auftreten, die in extremen Ausnahmefällen auch tödlich sein könnten, schrieb das höchste Verfassungsorgan der Justiz Anfang Februar, als es einen Eilantrag gegen die geplante Impfpflicht im Pflege- und Gesundheitswesen ablehnte.

Ohne „ausländische Meldungen“ an VAERS wurden in den USA zwischen dem 14. Dezember 2020 und dem 25. Februar 2022 insgesamt 774.373 unerwünschte Ereignisse, darunter 11.312 Todesfälle und 74.257 schwere Verletzungen, gemeldet.

Von den bis zum 25. Februar gemeldeten 11.312 Todesfällen in den USA traten 18 % innerhalb von 24 Stunden nach der Impfung auf, 22 % innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung und 60 % bei Personen, bei denen die Symptome innerhalb von 48 Stunden nach der Impfung auftraten.

….

Würde das Gesetz auf Basis dieses Entwurfs verabschiedet werden, wäre der Artikel 2 des Grundgesetzes (Recht auf körperliche Unversehrtheit) gleich aus mehreren Gründen ausgehebelt:

  • Es liegen keine wissenschaftlich validierten Erkenntnisse über Langzeiterfahrungen vor
  • Die Impfstoffe sind nur bedingt zugelassen
  • Laut WHO übersteigen die Nebenwirkungen der Corona-Impfungen diejenigen sämtlicher anderer Impfungen der vergangenen 20 Jahre um ein Vielfaches – bei gleichzeitig sehr fragwürdiger Wirkung
  • Die Wirkung (soweit man davon sprechen kann) hält nur wenige Monate an
  • Ländervergleiche zeigen, dass die Impfquote kaum Effekte auf Inzidenz und Hospitalisierung hat

Am 17. März wird der Bundestag über die Impfpflicht debattieren. Neben diesem Entwurf sollen noch weitere Versionen präsentiert werden: Ein Antrag für eine Impfpflicht ab 50 Jahren, der Antrag der CDU auf Impfpflicht auf Vorrat sowie zwei Anträge gegen die Impfpflicht (eine Gruppe von FDP-Abgeordneten um Wolfgang Kubicki und ein Antrag der AfD).

do guck na:

Nach allen bisher vorliegenden Studien und auch Statistiken macht es mich fassungslos, dass immer noch über eine Impfpflicht diskutiert wird. Weil es nicht um Gesundheit geht und nie ging.. Ich nehme mir besser eine Bleispritze zur Hand.. schützt auch vor Coronaangriff…..

..um das grün-sozialistische Paradies geht es…die Welt der Irren, Bekloppten und Nichtskönner

Sie denken logisch. Das führt heute zu nichts mehr. Sie müssen sich in die Köpfe von DENEN hineindenken.
Die Regierung verfolgt Ziele und wendet Methoden an, die nicht dieser Logik folgen. Sie wollen eine völlig neue Gesellschaft und brauchen dafür keine Nettosteuerzahler mehr. Das Volk kann verhungern, das ist doch großartig, und für DIE wird noch genug übrig bleiben für ein schönes Leben. Man nennt das NWO oder Great Reset.
Heil Klima!