…das Licht geht aus… danke grüne Halbdackel…

wird es in Deutschland schon in Kürze keine zuverlässige Stromversorgung mehr geben

21.1.21

„Die Stromversorgung ist massiv gefährdet“

„Wenn die aktuellen energiepolitischen Beschlusslagen zum Abschmelzen von Kraftwerkskapazitäten umgesetzt werden, wird es in Deutschland schon in Kürze keine zuverlässige Stromversorgung mehr geben.“ Ein Interview mit dem Ressourcen-, Demokratie- und Friedensforscher Henrik Paulitz.

Deutschland braucht heute mehr als 80 Gigawatt absolut zuverlässige Stromerzeugungsinstallation. Wind und Sonne liefern aber häufig weniger als 10 Gigawatt, gelegentlich sogar nur rund 1 Gigawatt.

Henrik Paulitz: Einem Bedarf von 80 Gigawatt stünden auch dann zeitweise weniger als 5 Gigawatt gesicherte Wind- und Solarleistung gegenüber. Und es kommt sogar noch schlimmer.

Wegen der Elektroautos?

Henrik Paulitz: Ja, denn Millionen Elektroautos sollen weiteren Strom beziehen. Hinzu kommen Ölheizungen, die durch Elektrowärmepumpen ersetzt werden sollen. Dadurch könnte der Leistungsbedarf in den kommenden zehn Jahren auf 120 Gigawatt ansteigen. Zusammen mit Wasser- und Biomassekraftwerken kämen die erneuerbaren Energien insgesamt aber nur auf eine Größenordnung von 17 Gigawatt gesicherte Leistung.

Das hört sich aber nach einer extremen Unterversorgung an.

Henrik Paulitz: Absolut. Die Stromversorgung ist massiv gefährdet.

Weiterlesen auf heise.de