Respekt -„das Beste“- seit Corona …do guck na:

Ex-Verfassungsschutz-Chef Maaßen will als Direktkandidat antreten

Er will es noch einmal wissen: Hans-Georg Maaßen, für die Anhänger der Kanzlerin ein Feindbild, zieht in eine große politische Schlacht. Und wird damit das politische Deutschland womöglich kräftig aufmischen.

Weiterlesen

.#

do guck na:

‚Maaßen for Bundeskanzler‘. Solch einen Mann müßten wir an die Spitze unseres Landes jetzt im September bekommen, dann kämen wir politisch wieder in die richtige Richtung. Aber Merkel wird alles daran setzen, ihm das politische Leben so schwer wie möglich zu machen. Das wird zwar etwas schwierig für sie, da sie ja nicht mehr kandidiert, aber sie wird all ihre Connections einsetzen um ihm – wo auch immer – zu schaden. Diese Frau ist gefährlich! Ich hoffe, dass Herr Maaßen trotzdem genügend Unterstützung innerhalb der CDU bekommt. Da ist ja immerhin noch die Werteunion. Bundesinnenminister wäre letztendlich auch eine gutes Amt für ihn. Dann hätte er als Untergebenen seinen Nachfolger Haldenwang. Außerdem müßte er sich das Direktmandat locker leicht holen können. Alles Gute, Herr Maaßen.

Stimme Ihnen zu ! Seit ich ihn vor Monaten mal bei Lanz erlebt habe und kürzlich noch einmal ein Interview mit ihm gesehen habe, ist das für mich der einzige (indirekt) wählbare Kanzlerkandidat.