Danke Merkel….. Über 200 Vergewaltigung in wenigen Monaten in Berlin – häufig Migranten als Täter

2.8.20

Polizei sucht bei Potsdam nach Vergewaltiger
Berlin. Es sind schockierende Zahlen:

Berlin. Es sind schockierende Zahlen: Allein zwischen März und Anfang Juli 2020 registrierte die Berliner Polizei 210 Fälle von „gemeinschaftlicher oder besonders erniedrigender Vergewaltigung“. In knapp der Hälfte der Fälle sind die Täter Ausländer, Migranten mit deutschem Pass nicht einbegriffen.

Weiterlesen auf focus.de

do guck na:

„Das ist unterirdisch und trägt nicht dazu bei, das Sicherheitsgefühl der Berliner zu verbessern“, monierte hingegen die Berliner CDU nach der Veröffentlichung der neuen Kriminalitätszahlen.

Daniel Kretschmer, Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter (BDK) in Berlin, hat für das schlechte Abschneiden seiner Kollegen eine einfache Erklärung. Jahrelang habe die Politik am Personal gespart. „In vielen Direktionen fährt die Kripo auf Schmalspur, dadurch gehen uns viele Verfahren durch die Lappen“, erklärt Kretschmer.

Kommentare sind geschlossen.